Die Abzocker erfinden immer wieder mal neue Maschen um ihre Opfer ins Boxhorn zu jagen.

Jetzt werden diese so genannten „letzten Mahnungen“ als Einschreiben mit Rückschein versendet um noch mehr Leute zur Zahlung zu bewegen!

Auf dem Wurschtzettel den ich bekommen habe, steht noch nicht mal „Mahnung“ oder „letzte Mahnung“ drauf *tsss*.

:mrgreen:Eine Telefonnummer mit Vorwahl der Slowakischen Republik :mrgreen:

Angebliche Rechnung: 14.03.2010
Angebliche 1. Mahnung: 24.04.2010
Angebliche 2. Mahnung: 11.05.2007!

UND NUN der absolute OBERHAMMER!: Angebliche Anmeldung mit Angabe der IP 30.02.2010

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben so viele Waschmaschinen gewonnen wie ihre zweijährige Tochter mit der linken Hand tragen kann!
Die Spezialisten habe den Kalender neu erfunden! Das scheinen nicht nur dreiste Abzocker sondern auch ziemliche Schwachköpfe zu sein!

Ich wollte mir gerade mal anschauen was ich da bestellt haben soll aber die Domain gXXlogie.neX (Domain unkenntlich gemacht) ist nicht erreichbar!

Dafür ist gooogle erreichbar. gXXlogie.neX eintippen und lesen um wen oder was es sich handelt. Abzocker, Internetbetrug, verstecktes Abbo, Heimtücke liest man da gleich auf der ersten Seite!

Oha, was nun Herr Richter? Ich habe mich bei dieser Firma nicht angemeldet und auch nichts gekauft (fällt auch schwer am 30.02). Also mal schnell zum Anwalt meines Vertrauens gehen werde um zu sehen wie man den Spieß umdrehen kann und diese Herren mal ordentlich bluten lässt.

Die wollten mich mit ihrem Einschreiben verrückt machen, mal sehen wie verrückt ich die machen kann.
Aufgrund der vielen Erfahrungsberichte im Internet und der merkwürdigen Daten (Plural von Datum) kann man nämlich von Vorsatz ausgehen. Das bedeutet, der Herr Geschäftsführer kann sich nicht mehr hinter der GmbH verstecken und wird Vollhafter! Und das wiederum bedeutet, er haftet mit seinem gesamten Privatvermögen. Mal sehen was da in Berlin so zu holen ist in der XXrfürstenstraße X9 und den Privathäusern der „Herren B & D“.

Also Leute, last euch nicht verrückt machen und zahlt solchen Blödsinn niemals! Auch wenn das als Einschreiben mit Rückschein kommt. Deswegen wird es nicht „wahrer“.
ABER reagieren / widersprechen müsst ihr! Unbedingt, zwingend, unausweichlich und auf jeden Falle wenn das „gerichtliche Mahnverfahren“ kommt!!! Wieder keine Angst machen lassen! Einfach Widerspruch einlegen fertig! Aber soweit kommt es bei diesen Abzockern nur sehr selten weil die das alles vorfinanzieren müssen!
Was uns auch schon passiert ist, ist dass diese Abzocker die Kinder „vorschieben“. Die Kinder hätten sich irgendwo angemeldet. Dasselbe –> niemals zahlen! Kinder dürfen ohne das Einverständnis der Eltern keine Geschäfte abschließen und fertig!


So, jetzt mal ein schönes Antwortschreiben aufsetzen, schöne Aufwandsentschädigung, Schmerzensgeld wegen seelischer Grausamkeit einfordern oder das ganze geht zum Anwalt!


Mögliches Antwortschreiben für Abzocker 
ACHTUNG: dies stellt ausschließlich meine private Meinung dar, ist KEINE Rechtsberatung und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und / oder Richtigkeit!


NACHTRAG: ich habe mich jetzt doch für den einfachsten, schnellsten Weg entschieden: Strafanzeige ist raus!

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.