Arbeitnehmer gegen Hartz IV Empfänger

Gäbe es genug Jobs gäbe es keine Hartz IV-ler!

Aber wieder werden Arbeitnehmer und Hartz IV Empfänger gegen einander aufgehetzt!
Bei Straßenbefragungen wird gefragt ob Hartz IV Empfänger Alkohol und Zigaretten bekommen sollen!

Derartig manipulative Umfragen sind nicht selten. Das Ergebnis steht vorher fest weil selbstverständlich niemand das Qualmen oder Saufen von Hartz IV Empfängern bezahlen will!

Stellt man die im Kern selbe Frage nur ein wenig anders sieht auch der Ergebnis anders aus.

Zum Beispiel könnte man fragen:

sollten sich Hartz IV Empfänger nur ein mal im Monat einen Gaststättenbesuch leisten können?
Die Meinungen gingen hier schon sehr deutlich auseinander weil es den Gaststätten zu gute käme und Hartz IV Empfänger am öffentlichen Leben teilnehmen würden!

Und natürlich wird auch dabei wieder suggeriert, dass die Hartz IV Empfänger einfach nur faul sind, den ganzen Tag auf dem Sofa liegend fernsehen, rauchen und saufen!

Das die Hartz IV-ler die Opfer einer falschen Politik sind wollen Politiker natürlich nicht hören.

Keiner geht freiwillig zum Amt betteln! Keiner führt freiwillig ein derart menschenunwürdiges Leben!

Gäbe es genug Jobs -von denen die Leute ihren Lebensunterhalt bestreiten können- gäbe es keine Hartz IV-ler!

So einfach ist das! Hier werden eindeutig Opfer verunglimpft!

Dazu kommt, dass es sehr viele Hartz IV Empfänger gibt die Arbeiten gehen davon aber nicht leben können weil Deutschland ja keinen Mindestlohn braucht!

Manchmal hat man schon den Eindruck, dass das genauso gewollt ist! Arbeitnehmer sind wunderbar erpressbar und Politiker haben immer jemanden auf denen sie rumhacken können!

Wieviel Arbeitsplätze könnte man eigentlich schaffen wenn man dieses Milliardengrab Stuttgart 21 ab bläst? Alleine die Bahn verpulvert jedes Jahr Milliarden an Steuergeldern in Prestigeprojekten aber bei Hartz IV-lern muss gespart werden!

Wieviel Arbeitsplätze würden bei den erneuerbaren Energien entstehen wenn Atom Merkel diesen sehr suspekten Atomdeal nicht gemacht hätte?

Es gibt genug Möglichkeiten Arbeitsplätze zu schaffen wenn man denn wollte.

Mal sehen was morgen wieder für eine tolle Schlagzeile in der Blöd steht! Die Blöd macht das ja zu gern ohne Sinn und Verstand alle gegen die „Sozialschmarotzer“ aufzuhetzten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

(Spamcheck Enabled)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.