ARD: Aktienkurse purzeln wegen Islamisten!

ardSeit Wochen erleben wir eine Propagandawelle in den gleichgeschalteten deutschen Medien, die das Ziel hat, Russland zu schwächen, Sanktionen zu legitimieren und die Folgen der Sanktionen als gering für Europa – insbesondere Deutschland – aber als besonders schädigend für die russische Wirtschaft darzustellen.

Schon im März hat “Mr. Dax” Dirk Müller diese Propagandalügen auseinandergenommen. Aktuell rauscht der Aktienindex mächtig in den Keller und die Lügner in den Staatsmedien versuchen auf allen Kanälen, eine groteske Erklärung unters Volk zu bringen. Plump gesagt: Die Islamisten sind Schuld!

Sowohl im Radio (“die Ukraine auch nicht zu vergessen“) , als auch in den TV-Nachrichten, wird unter Berufung auf ungenannte “Experten” die hanebüchene These vertreten, der Vormarsch der ISIS und der Konflikt in Israel seien hauptverantwortlich für den Absturz der Aktienmärkte. Der Krieg vor der eigenen Haustür in der Ukraine, die Sanktionen und Gegensanktionen gegen Russland, werden allenfalls an dritter Stelle genannt. Eine ungeheuerliche Volksverdummung, die zum einen zeigt, wie sehr die ÖR unter staatlicher Kontrolle stehen und wie schamlos sie die Bürger belügen.

Parallel werden nicht minder hanebüchenen Umfrageergebnisse veröffentlicht, nach denen die Bürger noch nie so mit der Regierung zufrieden waren, wie heute. Die Folgen dieser Lügen und Propaganda sind durchaus gefährlich. Nicht nur, weil sie eine weitere Eskalation Richtung Krieg begünstigen, sondern auch, weil die wirtschaftlichen Schäden schnell in die Milliarden gehen können, massive Arbeitsplatzverluste zur Folge haben und die sowieso angeschlagene EU-Wirtschaft über die Klippe stoßen können.

 


Quelle und weiterlesen: http://www.propagandaschau.de

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.