Das wahre Ich zu erreichen

Das wahre Ich zu erreichen und es ins Leben zu rufen ist die Hauptaufgabe und das Ziel des Lebens

Diese Zitat von Blago Dar aus dem Jahre 2011 nehme ich als Leitmotiv für diese Rubrik.

Hintergrund ist einfach der, dass ich dieses verlogene, verheuchelte, manipulierte Mainstream-Aufklärer Kasperle Theater nicht mehr mitmachen werde und allen denen die auch diesen Weg gehen wollen den Einstieg erleichtern will.

Außerdem will ich hier Erfahrungen teilen die ich auf meinem Wege gemacht habe und für wichtig halte.

Es geht im ersten Schritt darum inne zu halten und sich zu fragen „ist das das Leben was ich mir als Kind erträumt habe?“, „ist das mein Leben oder lebe ich das was andere von mir erwarten (Arbeit, Familie, etc.)?“

Schon wenn man sich mit diesen einfachen Fragen beschäftigt wird vielen klar werden, dass etwas ganz gehörig schief läuft, dass das niemals das war was sie selbst für sich wollten. Viele werden erkennen, dass ihre eigenen Ziele, Sehnsüchte, Wünsche völlig in Vergessenheit geraden sind und sie nur noch das tun was andere von ihnen erwarten.

Sie leben das Leben der anderen und nicht das Eigene!

Ist es das wozu ihr auf diese Welt geboren wurdet oder hattet ihr irgendwann im Leben den Eindruck, dass ihr für etwas ganz anderes, für etwas besseres, höheres geboren wurdet?

Wenn dem so ist dann seit ihr nicht allein. Jeder Mensch hat/hatte diesen Eindruck und das innere Wissen dass das was gerade abläuft nie so gewollt war.

Es geht jetzt absolut nicht darum in der Vergangenheit zu suchen was falsch gelaufen ist oder auf eine bessere Zukunft zu hoffen, zu beten.

NEIN, es geht immer und ausschließlich um das JETZT und HIER. Den jetzigen AUGENBLICK. Nur dieser ist wichtig. Sonst gar nichts!

Es ist wichtig den jetzigen Augenblick zu leben!

Die Zukunft hat bereits begonnen.

Es geht im jetzigen Augenblick darum dies zu erkennen um daran teilhaben zu können. Darum muss man das Alte loslassen. Das Alte zieht einen immer wieder zurück ins Hamsterrad, in alte Verhaltensmuster (Lügenpropaganda gucken, lesen und hören), in alte dogmatische Denkweisen.

Ein kleines Beispiel:

Schon mal davon was gehört? „Sehen ohne Augen“. Es ist wichtig alles was sie bisher gelernt haben zu vergessen, zu verinnerlichen, dass alles was euch bisher erzählt wurde alles nur Lügen waren. ALLES! Es ist wichtig all diese Lügen los zu werden, den Geist für Neues zu öffnen.

Und jetzt sehen sie mit eigenen Augen:

Und? Ist es Quatsch, Mumpitz, Scharlatanerie für sie? Vergessen sie was sie zu wissen glauben und hören, fühlen sie in sich hinein. Was sagt ihre innere Stimme, ihr Herz? Immer noch Blödsinn? Oder denken sie jetzt „geil das ist genau das was mein Kind, Enkel zum Geburtstag oder zu Weihnachten als Geschenk bekommt“?

Egal was sie nun glauben oder denken zu wissen, die Kinder werden sie eines besseren belehren oder sie in ihren Ansichten bestärken!

Die Kinder, die erlernt haben ohne Augen zu sehen, sind dem großen Ziel „Das wahre Ich zu erreichen und es ins Leben zu rufen ist die Hauptaufgabe und das Ziel des Lebens“ schon sehr viel näher wie es viele Generationen Mensch vor ihnen je waren!

Ein gigantisches Geschenk, ein Geschenk für das ganze Leben!

Ich fordere jeden auf dabei zu sein sich der wahren Hauptaufgabe zu stellen

Ihr seit nicht hier um irgend jemandes Sklave, Diener, Mitarbeiter, Angestellter, Soldat oder wie auch immer die das gerade nennen oder betiteln zu sein!

Gestalten sie im jetzt und hier eine bessere Zukunft indem sie die verlogenen Lehren über Bord werfen, das neue Wissen lernen und lehren.

Ich werde hier immer wieder über das neue Wissen berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem senden des Kommentares erklären sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden

*

(Spamcheck Enabled)