Die Griechen sind wohl lieber arm und selbstbestimmt. Nichtmal das dürfen sie noch!

Jetzt sind sie nur noch Sklaven eines verbrecherischen Finanzsystems und deren Jünger. Goldman Sachs hat den Griechen die Bilanzen frisiert so dass die Griechen überhaupt erst in die Eurozone gekommen sind. Soll sich doch Goldman Sachs um seine Griechen kümmern. Wo sind diese Goldman Sachs Verbrecher jetzt wo die Karre so richtig in den Dreck gefahren ist? Jetzt wetten diese Goldman Sachs Verbrecher schon wieder und zwar gegen Griechenland und den Euro.

Bestes Beispiel: es hat gerade mal 24 Stunden gedauert bis die Meinung des Ministerpräsidenten Giorgos Papandreou geändert wurde!! Jetzt will er doch keine Volksabstimmung mehr. Ein vom Volk gewählter Ministerpräsident wurde “gedreht”. Demokratie ist einfach nicht erwünscht in diesem verbrecherischen Finanzsystem!

Man muss sich immer wieder bewusst machen, dass die Griechen nur die Ersten sind und dass an den Griechen ausgetestet wird wie weit man ein Volk er- und auspressen kann!

Wenn man Verbrechern wie Goldman Sachs nicht das Handwerk legt, sind früher oder später noch viel mehr Länder in der selben Situation wie jetzt die Griechen.

Goldman Sachs hat sich nicht umsonst den amerikanischen Präsidenten gekauft -sorry, den Wahlkampf finanziert- die haben noch mehr vor! Und da ist es schon besser den amerikanischen Präsidenten und eine starke amerikanische Armee im Rücken zu haben!!
Die Mafia ist ein Chorknaben Verein gegen diese Goldman Sachs Verbrecher!!!!

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich