Kritische Veranstaltung in Dortmund: Eckart Spoo zur Rolle der Medien im Ukraine-Konflikt

Kritische Veranstaltung in Dortmund: Eckart Spoo zur Rolle der Medien im Ukraine-Konflikt

„Aufklärung und Propaganda in neuen Vorkriegszeiten – Die Rolle der Medien im Ukraine-Konflikt und im neuen Wirtschaftskrieg gegen Russland“.

eckart_spoo_dortmundSo lautete der Titel eines Referats von Eckart Spoo auf einer Veranstaltung von NachDenkTreff und Attac Dortmund sowie dem Fachbereich 8 (Medien) von ver.di in den Räumen der Auslandsgesellschaft Dortmund.
Eckart Spoo (Jahrgang 1936) war Redakteur der Frankfurter Rundschau, Vorsitzender der Deutschen Journalisten-Union und ist Mitbegründer der Zeitschrift Ossietzky.

„Die öffentlich-rechtlichen Anstalten erhalten von uns Milliardenbeträge (siebeneinhalb Milliarden im Jahr), damit sie uns zutreffend und umfassend informieren. Aber die Informationen, die sie uns aus der Ukraine liefern, sind einseitig, parteiisch, unwahr oder halb wahr, was noch gefährlicher ist“, kritisiert Eckart Spoo.

Bericht über die Veranstaltung von Claus-Dieter Stille in der Neopresse.


Quelle und weiterlesen: http://www.propagandaschau.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem senden des Kommentares erklären sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden

*

(Spamcheck Enabled)