Widerstand gegen das Verbrecher System

Wie SIE dem Verbrecher System sagen können „jetzt ist Schuss“ ohne sich zu verausgaben, Risiken einzugehen, oder einen Herzkasper zu riskieren.

Das jeder etwa tun kann und sich diese Verbrecher davor fürchten ist wahrscheinlich nur wenigen bekannt. Schließlich wird und wurde ihnen ja ständig eingehämmert

„ich kann ja eh nix ändern“,

„die machen doch eh was sie wollen“,

„bringt eh nix“.

Ja und das sollen die Leute auch glauben weil wenn sie es nicht mehr glauben wird es gefährlich für die Verbrecher!

Die Mainstreammedien sind voll von Lügen, Hass, Propaganda und Heuchelei. Dies dient der Steuerung und Verdummung der Bevölkerung.

Dann gibt es noch das Schwachmaten TV. Das dient ausschließlich der Verdummung und der Ablenkung.

Ablenkung von den wichtigen Dingen im Leben.

  1. von sich selbst,
  2. von der Familie,
  3. von den Freunden und Bekannten.

Das ist „teile und herrsche“ auf Familienebene! Jeder soll nur noch für sich alleine leben und handeln und somit die größtmögliche Schwächung erfahren um so noch leichter beherrschbar zu werden. Eine Gruppe ist immer stärker als ein Einzelner.

Jeder soll ganz alleine da stehen. Ohne jede Unterstürzung aus der Familie, von Freunden oder Bekannten. Erkennt, dass das in vielen Familien schon Realität ist!

Und da sind wir schon beim

Ersten Punkt des Widerstandes

Lasst den Gehirntoaster aus, lest keine Zeitung mehr!

Unterstützt eure Familie, eure Freunde und Bekannte wo es nur geht. Natürlich ohne finanzielle Hintergedanken. Wo keine Rechnung da keine Steuer!

Verwehrt euch diesem Lügensystem, kündigt Abos und fragt bei den Öffentlich-Rechtlichen warum sie sich nicht an den Rundfunk Staatsvertrag §5 Absatz(2) halten. Wenn die sich nicht daran halten warum solltet ihr das tun und Gebühren bezahlen?

Fangt an alles zu hinterfragen. Wenn es wieder einmal heißt „Putin wars“ fragt nach belastbaren Beweisen.

Zur Zeit wird ja von den Mainstream Lügnern wieder Angst und Panik vor der nächsten Epidemie verbreitet.

Wieder eine inszenierte LÜGE!

Wenn es denn überhaupt eine Epidemie gibt, gibt ein billiges Heilmittel. MMS, würde mich wundern wenn es nicht wirkt. Einfach nach „Jim Humble MMS“ suchen.

Zweiter Punkt – Das ist es was die Verbrecher am meisten fürchten

Entzieht dem Verbrecher System DAS GELD

Gebt keine Kredite und noch viel wichtiger NEHMT KEINE KREDITE.

Macht am Monatsanfang euer Konto leer. Lasst nur das stehen was abgebucht wird. Es gibt eh keine Zinsen also können die bunten Papierzettel auch zu Hause deponiert werden!

Diese sehr einfache Methode könnte den Lügenpalast endgültig zum einstürzen bringen. Es müssen nur genug Leute ihr Konto abräumen.

Wie groß die Angst der Banker davor ist zeigt sich an zwei Sachverhalten:

  1. Die Banken haben ihre AGB geändert und es ist nun im ermessen der Bank ihnen ihr Geld auszuzahlen oder die Auszahlung ohne weitere Begründung abzulehnen.
  2. Bargeld soll generell abgeschafft werden. Dazu soll jeder Mensch gechipt werden. Jeder bekommt einen Chip unter die Haut. Mit diesem Chip kann er dann bezahlen oder zum Arzt gehen, et., etc. Wer diesen Chip nicht will weil er dadurch jederzeit Überwachbar wird, kann am normalen, öffentlichen Leben nicht mehr teilnehmen. Er kann nichts kaufen, verkaufen, nicht zum Arzt gehen, gar nichts! Später sollen diese Chipverweigerer sogar umgebracht werden! Wer das für eine Verschwörungstheorie hält, einfach mal nach „Schweden bargeldlos“ suchen!
Dritter Punkt des Widerstandes gegen das Verbrecher System

Produziert Kosten.

Jede „fehlerhafte“ Überweisung (Zuviel, zu wenig egal) erfordert Arbeit = Kosten.

Jede „Nachfrage“ erfordert Arbeit = Kosten. Egal wie sinnfrei diese Frage ist, es muss sich jemand drum kümmern und der Antwortbrief kostet auch. Es ist natürlich besser mit „richtigen Themen“ nachzuhaken. Zum Beispiel:

– UPIK-Nummer

– ITCCS – Common Law

– OPPT hat durch ein UCC-Gericht (Weltweit gültiges Handelsrecht) alle Regierungen der Welt für insolvent und abgesetzt erklärt!

– Besonders bei Politikern beliebt, Chemtrails, TTIP, TISA, HAARP, Fracking, NSA und all diese gegen die Menschen gerichteten verbrecherischen Machenschaften.

– beliebt bei der Gesundheitsindustrie: MMS, Borax, grüner Tee gegen Krebs, Vitamin B17, Inhaltsstoffe Impfungen, Schweinegrippe verdienst der Pharmaindustrie

– Personalausweis = Personal der BRD GmbH

– Warum Richter ihre Urteile nicht mehr unterschreiben

Das sind nur ein paar wenige Einstiegspunkte. Es gibt noch mehr an dem man dieses verbrecherische, verheuchelte, gegen die Menschen gerichtete Lügensystem erkennen kann.

Zum Schluss noch ein genereller Tipp

LERNEN SIE NEIN ZU SAGEN!

Unbezahlte Überstunden → NEIN

Die Verkäuferin an der Kasse fragt nach ihrer Postleitzahl. Was geht die das an? → NEIN

Preiserhöhung, warum, für was? Widerspruch → NEIN

Teilnahme an vorgetäuschten Mit Entscheidungsmöglichkeiten (Wahlen) → NEIN

Teilnahme an Kriegen → NEIN

Das eigene Kind in eine von Verbrechern kontrollierte Armee → NIEMALS!!!!

Anleitung zur Selbstliebe

Die Autorin Jona Mo des Buches “Liebesbotschaften Deiner Seele” gibt Anregungen und Hilfestellung zur Selbstliebe.
Jonamo

Download video: MP4 format | WebM format

http://www.jona-mo.de/


Quelle und weiterlesen: http://bewusst.tv

SPIEGEL: Rüstungspropaganda im Auftrag von Bundeswehr und NATO

Die medialen Frontsoldaten der NATO arbeiten seit Wochen fleißig an der Aufrüstung der Bundeswehr. Mit dem gezielten Schüren und realitätsfernen Aufbauschen von angeblichen Kriegsängsten in Polen oder dem Baltikum, wird im Sinne der NATO Propaganda für mehr Rüstung betrieben.

Vorneweg das immer reaktionärere Kampfblatt SPIEGEL, das vom angeblichen “Sturmgeschütz der Demokratie” zum “Sturmgeschütz des Militarismus” verkommen ist.

spon_aufrüstungspropaganda

“Bei einem Krieg im Baltikum wäre die Armee überfordert.”

Welcher Schwachkopf bei der NATO, in der Bundeswehr, bei afp oder beim Spiegel sich auch immer diese absurde Einschätzung ausgedacht hat, er hatte zwei Dinge im Sinn: zu suggerieren, Russland würde die baltischen Staaten bedrohen oder es wäre gar realistisch, dass Russland diese angreifen würde. Dabei ist ein solches Szenario dermaßen grotesk und abwegig, dass man sich im Kreml fragen muss, ob man es im Westen mit kompletten Idioten zu tun hat.

Selbst wenn in Moskau ein Verbrecher wie Bush an die Macht käme und einen Einmarsch ins Baltikum befehlen würde (warum auch immer) wäre ein Gegenangriff oder eine “Befreiung” durch Rasmussens Truppe eine völlig abwegige Vorstellung, weil eine derartige Konfrontation Europa ins vorletzte Jahrhundert katapultieren würde.

Anders gesagt: auch in einem solchen, völlig abwegigen Fall, würden der Bundeswehr auch keine Eurofighter-Geschwader nützen. Deshalb ist vollkommen klar, dass es gar nicht ums Baltikum geht, sondern darum, Russland weiter als Feindbild zu dämonisieren, um öffentliche Bereitschaft für höhere Rüstungsausgaben herbeizuschreiben –  das ist der zweite Sinn dieses Artikels.

Das mittels dieser Propagandalügen politisch durchgesetzte und mit neuen aberwitzigen Schulden finanzierte Material wird dann für Ressourcenkriege und schlimmstenfalls sogar gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt, denn ein wirtschaftlicher Zusammenbruch und damit verbundene Unruhen im eigenen Land, sind um ein Vielfaches wahrscheinlicher, als der herbeifantasierte Einmarsch von Russen im Baltikum.


Quelle und weiterlesen: http://www.propagandaschau.de

Die ZEIT ergötzt sich am US-Bombenkrieg in Syrien und Irak

»DIE ZEIT« ist vermutlich das fanatischste unter den US-Propagandamagazinen. Eingehüllt in durchaus lesenswerte Artikel in nahezu allen anderen Bereichen, wird dem Leser immer dann nackte Pentagon-Propaganda oder offene Kriegshetze vorgesetzt, wenn es um transatlantische Geopolitik geht.

Dass sich DIE ZEIT nicht Friedensliebe, Konfliktvermeidung und Völkerfreundschaft als Lehre aus der Nazizeit und zwei Weltkriegen auf die Fahnen geschrieben hat, sondern die Umerziehung vom StuKa-Fanpimpf zum F22-Fanboy, beweist einmal mehr die aktuelle Cover der Printausgabe.

cover-diezeit-40Landser_Tiefflug

Erbärmliche Kriegspropaganda auf dem Niveau eines Landser-Heftchens.

Dank an Criticus für den Hinweis an den Propaganda-Melder!


Quelle und weiterlesen: http://www.propagandaschau.de

ARD: Vorsätzliche Verzerrungen in der Berichterstattung über den Gas-Streit zwischen Russland und der Ukraine

ardEigentlich müsste man von Lügen sprechen, denn die vorsätzlichen Verzerrungen in der Berichterstattung über den Gaskonflikt zwischen Russland und der Ukraine sind keine semantischen Schlampereien, sondern verfolgen das politisch-propagandistische Ziel, Russland als unzuverlässigen Energielieferanten darzustellen.

Tatsächlich könnte man die zahlreichen öffentlichen Versicherungen Russlands, der EU weiterhin Gas zu liefern, kaum in einem Beitrag aufzählen, ohne diesen zu sprengen. Es gehört trotzdem seit Jahren zur politisch gelenkten Desinformation der Öffentlich-Rechtlichen, dass behauptet wird, Russland hätte seine Lieferungen an die EU gestoppt oder eingeschränkt. Tatsächlich hat aber Russland ausschließlich Lieferungen an die Ukraine gedrosselt oder gestoppt, weil diese ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachgekommen ist und obendrein für EU-Länder bestimmtes Gas unterschlagen hat.

Stattdessen wird in deutschen Medien die Lüge verbreitet – oder mit schwurbeligen Formulierungen der Eindruck erweckt – Russland würde seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht nachkommen. Das ist schon deshalb eine unsinnige Vorstellung, weil es überhaupt nicht im russischen Interesse ist, auf das Gasgeschäft mit der EU zu verzichten.

Nichtsdestotrotz hieß es am gestrigen 26.9. in der Tagesschau:

Judith Rakers: “Russland und die Ukraine haben sich im Streit über Gaslieferungen offenbar angenähert. Wie EU-Energiekommissar Oettinger nach Gesprächen in Berlin mitteilte, liegt ein Kompromissvorschlag auf dem Tisch. Danach soll die Ukraine bis Jahresende Altschulden bezahlen und Russland im Gegenzug Gas liefern. Die Regierungen in Moskau und Kiew müssen noch zustimmen, um einen erneuten Lieferstopp zu verhindern.”

tagesschau_26.9._Gasstreit

Bild anklicken (ab 6:38min)

Hans Jessen: Vor 5 1/2 Jahren kam am westlichen Ende der Pipelines kein Gas mehr an. Russland hatte den Hahn zugedreht wegen Preisstreitigkeiten mit der Ukraine. Dieses Horrorszenario soll sich nicht wiederholen. Versorgungssicherheit für die Ukraine und ganz Europa ist das gemeinsame Ziel zäher Verhandlungen”

Jessen erweckt ganz gezielt den Eindruck, Russland würde Lieferungen an die EU als Druckmittel im Streit mit der Ukraine missbrauchen und er verschweigt vorsätzlich die Tatsache, dass die Ukraine zuvor Gaslieferungen geklaut hat. Dieser Gasklau ist aber der Grund, weshalb das Gas, das Russland vertragsgemäß für die EU-Länder eingespeist hat, gar nicht in der EU ankam. Erst als die EU-Länder den Druckabfall und damit den erwiesenen Gasklau an Russland meldeten, hat man dort die Lieferungen über die Ukraine eingestellt – weil klar war, dass das Gas sowieso nicht bei der EU ankäme.

Diese Desinformation und Propaganda in Sachen Gasstreit setzte sich in den Tagesthemen fort. Dort behauptet Oliver Mayer-Rüth frech und ohne jeden Beleg:

tagesthemen_26.9._Gasstreit

Bild anklicken (ab 7.00min)

“Russisches Gas für die Ukraine. Seit Monaten sind die Lieferungen eingestellt, weil Kiew mehrere Milliarden Dollar Gasschulden bei den Russen hat, aber wohl auch wegen des Konflikts im Osten des Landes.

 

Was bildet sich der Glaskugel-Journalist Mayer Rüth eigentlich ein? Will er behaupten, Russland hätte die Lieferungen gestoppt, wenn die Ukraine ihren Zahlungsverpflichtungen nachgekommen wäre? Woher nimmt er dieses Wissen? Ist es seine Aufgabe, die Zuschauer über Fakten zu informieren oder seine dummen Hirngespinste zu verbreiten? Seine rotzfreche Unterstellung hat mit seriösem Journalismus nichts zu tun. Auch hier geht es nur um die weitere Diffamierung Russlands.


Quelle und weiterlesen: http://www.propagandaschau.de