Eigentlich muss man in einem Land wie Deutschland die Gefahren der Propaganda nicht erst lange erklären. Wer die deutsche Geschichte kennt, weiß, wie mit organisierter Hetze Krieg und Verbrechen möglich wurden, die Millionen Opfer hinterließen und bis heute nachwirken.

Wie einseitige Propaganda aber auch im Kleinen negative Folgen für eine Gruppe oder Gemeinschaft nach sich zieht, zeigt ein sehr lesens- und bedenkenswerter Blogbeitrag von Sönke Paulsen, der hier deshalb komplett wiedergeben wird:

28:1 und 7:1

Group-Thinking Die derzeitigen kognitiven Verzerrungen unserer politischen und medialen Eliten bestätigen eine Reihe psychologischer Erkenntnisse – sie sind erklärbar und hochgefährlich

Ein Nutzerbeitrag von Sönke Paulsen

Vielleicht wird das Jahr 2014 psychologische Geschichte schreiben. Nicht, weil irgendetwas besonders neues auf dem Gebiet der Psychologie entdeckt wurde. Viel eher sieht man Entdeckungen der letzten Jahrzehnte wie in einem Brennglas in konzentrierter Form bestätigt.

Was Menschen für wahr oder für unwahr halten, hängt sehr stark von ihrer Interessenslage ab. Erstaunlich aber, dass die eigenen Interessen vollkommen irrelevant werden können, wenn man sich in einer Gruppe befindet, die ein gemeinsames Ziel gefunden hat. Je größer die Anstrengung, in dieser Gruppe einen Konsens zu finden, desto höherwertiger und wahrer erscheinen danach die gemeinsamen Einschätzungen.

Wir sitzen, vertreten durch unsere Regierung. in diversen internationalen Gruppierungen, die allesamt auf Konsens getrimmt sind. Die EU-28 sind so ein Beispiel, wenn man den europäischen Rat (neben der Europäischen Kommission das machtvollste Gremium) als Gruppe betrachtet. Die G7 sind ein anderes Beispiel. Der Gruppen-Konsens, den man auch als Group-Thinking in der Psychologie verschiedentlich problematisiert hat, weist dabei bestimmte Eigenschaften auf.

Der Konsens wird immer in irgendeiner Form für wahr gehalten, die Entscheidungen, die daraus resultieren für richtig, aber auch für „alternativlos“.  Der Gruppenkonsens erzeugt fast zwangsläufig absolutistische Sichtweisen und Entscheidungsmuster.

Die Gegenspieler des Group-Thinking sind die Einzelmeinung, das Individuum also, und der Crowd, eine Menge oder Masse von Personen, die es zu einer erheblichen statistischen Weisheit bringen können. Der Wisdom of Crowds-Effekt wurde in dem 2004 erschienenen gleichnamigen Buch von Surowiecki erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt und löste heftige Diskussion auch im Fachpublikum aus. An vielen Fallbeispielen diskutierte Surowiecki die mögliche Überlegenheit von nicht oder schwach organisierten Gruppen mit den Merkmalen Dezentralität und Diversität gegenüber Einzelnen in Hinsicht auf intelligente Entscheidungsfindung.

Damit aber noch nicht genug.  In einer 2011 erschienenen Untersuchung berichteten Lorenz et al. über den Einfluss von Konformität und Diversität in Gruppen auf den „wisdom of crowds effect“. Hier zeigte sich, dass dezentral organisierte Gruppen mit den Merkmalen der Diversität in ihren Entscheidungen nicht nur Einzelpersonen überlegen sind, sondern vor allem auch gut organisierten Gruppen, die intensiv an einem Konsens arbeiten.

Hauptvorteile von Crowds sind dabei das breite Meinungsspektrum, welches sie beinhalten, wobei die Entscheidung letztlich statistisch durch die Ermittlung eines Mittelwertes gefällt wird. Extrempositionen gehen auf diese Weise in die Entscheidungen mit ein und sind wichtiger Bestandteil des Entscheidungsprozesses.

Auf der anderen Seite tendieren Gruppen, die nach dem Konsensprinzip handeln, dazu, schnell auf eine gemeinsame Meinung zu konvergieren, gewissermaßen in den Median zu flüchten, und dabei Extrempositionen auszuschließen oder zu ignorieren. Das Team von Lorenzen fand heraus, dass die richtige Lösung (Entscheidung) zu Gunsten der Konvergenz in einer Gruppe aus dem Meinungsspektrum regelrecht herauswandern kann. Die richtige Antwort oder, wenn man so will, die Wahrheit, steht dann gar nicht mehr zur Wahl!

Gleichzeitig kommt es zu einer unrealistischen Selbstüberschätzung solcher Gruppen, die sich in einem Indikator abbilden lässt. Diese Selbstüberschätzung der Korrektheit der eigenen Position der Gruppe hängt dabei nicht von der Korrektheit der Entscheidung ab, sondern vom Grad der Konvergenz der Einzelmeinungen. Anders ausgedrückt, sind die Gruppenmitglieder umso überzeugter von ihrer Entscheidung, je stärker der Konsens ist. Solche Gruppen lassen sich auch von gegenläufigen Informationen, die nach der Konsensfindung eintreffen, nicht mehr von ihrer Meinung abbringen und glauben, im Besitz der Wahrheit zu sein. Die Wahrheit wird also zuletzt am Grad der Übereinstimmung der Gruppenmitglieder festgemacht und nicht an objektiven Informationen.

Ich würde sogar vermuten, dass eine solche Gruppe in der Lage ist, einen Krieg zur Durchsetzung ihrer Wahrheit anzufangen.

Was hat das nun mit dem Brennglas zu tun, in dem sich derzeit diese wissenschaftlichen Untersuchungen politisch validieren lassen?

Die Hauptargumente, mit denen derzeit in der EU28 und den G7 gearbeitet wird, sind Konsens-Ergebnisse über die Einschätzung der politischen Situation, beispielsweise in der Ukraine-Krise. Hier wird vor allem mit einer Mehrheit argumentiert, die mit Crowds nichts zu tun hat, sondern mit dem Group-Thinking der jeweiligen Organisation. Wenn 28 Außenminister der Meinung sind, dass Russland die Krise in der Ukraine zu verantworten hat, dann ist das so, weil schließlich 28 Außenminister gegen einen Außenminister stehen. Ähnlich läuft es bei den G7, die unter Ausschluss Russlands ständig 7:1-Ergebnisse produzieren, die einen Konsens gegen Russlands Version der Wahrheit darstellen.

Bemerkenswert ist dabei nicht nur, wie informationslos und schlagwortartig dabei gegen Russland argumentiert wird, so als hätte man eine echte Diskussion gar nicht nötig, es ist auch hochgradig auffällig, dass die eigentlichen Crowds, welche die Bevölkerungen der EU28-Staaten und der G7 darstellen, in vielen Umfragen erheblich von den Einschätzungen ihrer  Führungsgruppen abweichen.

Faszinierend, wie dabei wichtige Informationen über die Meinungslage in der Bevölkerung, die beispielsweise in Deutschland erhebliche Überschneidungen mit der russischen Einschätzung aufweist, nicht mehr als Information von der Regierung herangezogen wird. Man ist sich in seiner Konsens-Gruppe so sicher, dass die Position der Bevölkerung grundsätzlich für unwahr gehalten wird.

Der Stein der Weisen liegt also für die Regierung nicht bei den Crowds, die immerhin über ihren Wisdom of Crowds-Vorteil verfügen, der aber ausgeblendet wird, sondern im Konsens der Führungsgruppe.  Folgerichtig wird in einem beispiellosen top-down-Prozess die Meinung der Bevölkerung durch massive Gegenpositionen der regierungsabhängigen Medien bekämpft. Alle, die sich in diesem Group-Thinking-Modus befinden, sind also gezwungen, die Einengung der Führungsgruppe zu übernehmen und die Diversität der Meinungen in der Bevölkerung möglichst weg zu manipulieren.

In diesem Zustand gibt es dann auch keine objektive Berichterstattung mehr, wie zahlreiche Pressekonferenzen und die Berichte in den Leitmedien zeigen. Merkel wurde gestern beispielsweise überhaupt nicht mehr gefragt, wie sie die Rolle des Westens beim Regierungsumsturz in der Ukraine beurteilt. Die Lesart, dass es sich um einen Freiheitskampf der Ukraine gegen einen Diktator handelte, wird im Rahmen der Meinungskonvergenz einfach übernommen. Die Wahrheit wandert auf diese Weise aus dem Meinungsspektrum heraus.

Man könnte das auch als Meinungshegemonie bezeichnen, was ja eine offizielle und nicht geächtete Strategie unserer politischen Eliten darstellt. Gemeint ist natürlich auch Meinungshegemonie gegenüber dem Volk, ebenso wie Meinungshegemonie gegenüber Russland. Gleichzeit wird die amerikanische Meinungshegemonie, welche die G7-Treffen bestimmt, mitgemacht. Obama ist sogar stolz darauf und erklärte kürzlich vor der Militär-Akademie in West-Point, dass die USA jetzt die Meinung in der Welt bestimmen können.

Es ist also etwas mehr, als Group-Thinking, wenn aus einer kognitiven Verzerrung eine politische Strategie zur Ausblendung anderer Wahrheiten, als der der eigenen Gruppe, wird. An diesem Punkt befinden sich derzeit sowohl die EU28, als auch die G7 in der Ukraine-Krise.

Die russische Einschätzung der Situation, ihrer Ursachen und Hintergründe, gilt dabei als vollkommen abwegig. Der russische Präsident würde in einer anderen Welt leben und schließlich könne er nicht Recht haben, weil alle anderen gegen ihn seien.

Das erinnert nicht nur an kognitive Verzerrungen, sondern auch an einen Kinderspielplatz, wobei  diese Art des Ausschlusses von anderen Einschätzungen nicht nur auf dem Kinderspielplatz äußerst wirkungsvoll ist. Auf diese Weise lässt sich nicht nur die eigene Position halten, sondern auch die Wahrheit im großen Stil vermeiden.

Russland wäre der dringend benötigte kognitive Antagonist dieser westlichen Wirklichkeitsvermeidung, wenn es denn gehört würde.

Wird es aber nicht.

Die große Gefahr besteht darin, dass sich diese Führungsgruppen des Westens weiter radikalisieren und auf einen Wirtschaftskrieg zusteuern, der dann auch in einer militärischen Auseinandersetzung gipfeln kann. Dabei geht es, wie gesagt gar nicht immer um Einzelinteressen, schon gar nicht um die Interessen Deutschlands, sondern um die pure Durchsetzung der eigenen „Wahrheit“. Eine solche Situation gab es im Vorfeld beider Weltkriege im letzten Jahrhundert.

Die kognitive Verzerrung unsrer politischen Eliten ist somit nicht nur komisch.

Sie ist hoch gefährlich!

 

Surowiecki J. The wisdom of crowds. Why the many are smarter than the few and how
collective wisdom shapes business, economies, societies and nations. Little, Brown, London
2004, ISBN 0-316-86173-1

Lorenz J, Rauhut H, Schweitzer F, Helbing D. How social influence can undermine the
wisdom of crowd effect. PNAS, 2011, vol. 108 no. 22 , 9020–9025

Andreas Schauffert unterhält sich mit Jo Conrad über seine Erkenntnisse in Bezug auf Gesundheit und Erfahrungen in Afrika. Rita Luerssen steht für kinesologische Muskeltests zur Verfügung…

Download video: MP4 format | WebM format

TATWellness.com

zdfZDF 19.7.2014 19.00Uhr heute

Ob der Herr Hallmann sich klar war, über die Bedeutung dessen, was er da in der 19.00 Uhr heute-Sendung sagte? Vermutlich nicht in in vollem Umfang. Er sprach dort unverblümt die Wahrheit aus und man sollte diese wahren Worte, die man auf jeden anderen Konflikt mit westlicher Beteiligung übertragen kann, in Erinnerung behalten.

Nach einem Einspieler über den Krieg Israels im Gaza-Streifen stellt Sprecher Fornoff Hallmann eine einfache Frage und Hallmann antwortet vollkommen richtig:

Matthias Fornoff: “Rechnen Sie mit einer zeitlich eher begrenzten Militäraktion oder kann das auch sehr lange dauern?”

Mediathek (ab 9:22min)

Mediathek (ab 9:22min)

Stephan Hallmann: “Das hängt von mehreren Faktoren ab. Die Hamas-Führung in Gaza hat nicht mehr viel zu verlieren. Sie wird keine Waffenruhe akzeptieren, die für sie nur eine demütigende Niederlage bedeutet, wie es bei dem Vorschlag aus Ägypten der Fall war. Und viel hängt natürlich auch ab vom Druck der Weltöffentlichkeit auf Israel. Der wird zunehmen, bei zunehmender Zahl von Opfern unter der Zivilbevölkerung in Gaza. Im Augenblick hat Israel noch die volle Rückendeckung durch die USA oder auch durch Deutschland. Israel bereitet sich zumindest vor, auf einen längeren Waffengang.”

Natürlich ist das nichts Neues. Keine neue Erkenntnis. Krieg und andere offen sichtbaren Regierungsverbrechen sind nur dann möglich, wenn man eine Propagandamaschine kontrolliert, die die grundsätzlich friedfertige Bevölkerung derart manipuliert, dass sie die Verbrechen entweder nicht zu Gesicht bekommt oder für gerechtfertigt hält. Aber so direkt und unverblümt wie hier und heute von Stephan Hallmann hört man nicht alle Tage eine Erklärung für die westliche Propaganda und obendrein ein Eingeständnis für die Mitverantwortlichkeit der USA und Deutschland für Mord, Totschlag, Zerstörung und Vertreibung in Palästina.

ardARD tagesthemen 17.7.2014 (ab 3.min)

Sprecherin:“Separatistenführer Strelkov twitterte kurz vor der Absturzmeldung einen Abschuss. ‘Wir haben alle gewarnt – Fliegen Sie nicht in unserem Luftraum. Ich hänge an den Videobeweis für eine weitere erfolgreiche Jagd. Das Flugzeug ist abgestürzt. Zivilisten sind nicht zu Schaden gekommen.’ Dieser Tweet ist mittlerweile gelöscht.”

ard_tagesthemen_17.7.1Zum Text wird tatsächlich ein Screenshot eines Tweets präsentiert, nur der stammt NICHT von Strelkov, sondern von einem Twitter-User namens ‘StateOfUkraine‘! Dieser Tweet wiederum zeigt angeblich einen Screenshot von Strelkovs VK-Account.

strelkovDazu muss man wissen, dass auf Strelkovs VK-Account auch andere Personen Nachrichten verbreiten. Strelkovs eigene Nachrichten sind sehr leicht an der Überschrift und an einem angehängten Bild-Tag zu erkennen (siehe rechts). Beides findet sich nicht in diesem angeblichen Screenshot. Sollte die Meldung also tatsächlich von Strelkovs VK-Account stammen, wurde sie zumindest nicht von ihm selbst dort platziert.

ard_tagesthemen_17.7.3Betrachten wir jetzt die Bilder auf dem Screenshot. Sie sind laut ARD-Lügengeschwätz vor der Absturzmeldung veröffentlicht worden, was suggerieren soll, dass die Separatisten als Täter natürlich auch als erste Bescheid wussten. Das Problem: Diese beiden Videos wurden auf Kiew-nahen Accounts veröffentlicht, wie das ZDF schon zuvor um 19.00Uhr in der “heute”-Sendung vermeldet hatte. Das ZDF zeigt das rechte Video um 19.00Uhr in “heute”und später im “heute-journal” das Video, aus dem der linke Screenshot stammt.

heute-journal 17.7.

heute-journal 17.7. ab 1:57min (Link)

heute 17.7.

heute 17.7. ab 1:17min (Link)

Wir haben es also gleich mit einem ganzen Paket Lügen zu tun: Tatsächlich war es kein Tweet von Strelkov, sondern von einem ukrainischen Propaganda-Account (StateOfUkraine). Dieser Tweet zeigte einen angeblichen Eintrag auf Strelkovs VK-Account, der aber – selbst wenn er echt wäre – gar nicht von ihm selbst stammt.  Obendrein stammen die Videos, die dort veröffentlicht wurden, möglicherweise gar nicht originär von den Separatisten, sondern wurden – von wem auch immer – auf youtube oder dem russischen rutube oder von sonstwo veröffentlicht und dann verlinkt.

Abschließend ist hinzuzufügen, dass die Staatssender erwartungsgemäß ausschließlich “Informationen” veröffentlichen, die mehr oder weniger plausible Indizien für eine Täterschaft der Separatisten darstellen. Sämtliche Hinweise oder Indizien, dass die ukrainische Armee hinter dem Abschuss stecken könnte, werden totgeschwiegen.

spainbucapngAn erster Stelle sei hier der Tweet eines spanischen Fluglotsen genannt, der in der Nähe von Kiew arbeitet und kurz nach dem Abschuss meldete, dass ukrainische Kampfflugzeuge die MH17 kurz vor dem Abschuss begleitet hätten.

“El avión B 777 voló escoltado por 2 cazas de ukraine hasta minutos antes, de desaparecer de los radares”

“The plane B 777 flew escorted by two fighter ukraine until minutes before disappearing from the radar”

Dessen Twitter-Account (spainbuca) ist mittlerweile tatsächlich gelöscht, aber die Tweets finden sich noch als Screenshots oder auf archive.org.

spainbucapng1 spainbucapng2

Der Westen gegen den Osten (?)

von Matthias Lorch 12.07.14

Jeder Irrtum muß früher oder später Schaden stiften, und desto größeren, je größer er war. Den individuellen Irrtum muß, wer ihn hegt, einmal büßen und oft teuer bezahlen; dasselbe wird im großen von gemeinsamen Irrtümern ganzer Völker sein.
Arthur Schopenhauer (1788 — 1860), deutscher Philosoph
1) Das Ost– West Theater verschleiert die Geburt der neuen Weltwährung
2 ) Kommunismus und Kapitalismus oder die Sowjetunion war eine Kreation der USA Banker von Beginn an.
3 ) Der Ukraine– Konflikt
4 ) China und die New World
5 ) Die Banker haben ihren neuen Gastgeber gefunden.
6 ) Kollaps des Dollarimperiums:
7 ) Die Aussichten:
8 ) Die amerikanische Bevölkerung als Widerstand
1) Das Ost– West Theater verschleiert die Geburt der neuen Weltwährung

Die Welt wird in diesen Tagen Zeuge Welt– umgreifender Ereignisse, überall im Irak, im ganzen mittleren Osten und auch in der Ukraine tut sich ein Krisenherd nach dem anderen auf.
Wie umwälzend die Ereignisse wirklich sind, ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen.
Die Bühne zum dritten Weltkrieg ist allerdings bereits errichtet. Die Protagonisten und Planer dieses Unheils haben dieses schon lange geplant, viel länger als den meisten klar ist.
Die Massenmedien beschreiben dieses zwar alles als unvorhersehbar und auch als unausweichlich und was noch schlimmer ist als Inkompetenz der Führer und Politiker.
Die Apostel des Kapitalismus amerikanischen Schlages glauben immer noch den offensichtlichen Lügen der Massenmedien und deren Agenten. Diese Gruppe ist es auch welche den durch das Gelddrucken der Zentralbanken des Westens hervorgerufene Wohlstand als real annimmt.
Diese beschuldigen laut den Informationen der Massenmedien die Russen und die Araber der Aggression und die Chinesen der wirtschaftlichen Hegemonie.
Diejenigen jedoch die durch das Internet sich ein wenig besser aufgeklärt fühlen, glauben den vielen alternativen Medien dass der Westen der Aggressor ist.
Viele dieser alternativen Medien sind allerdings genauso integriert in diesem Spiel.
Der erste Teil des Dramas das hier abläuft, waren die spontanen Revolutionen ( the Arab Spring) der Freiheitskämpfer in den arabischen Ländern gegen ihre Unterdrücker.
Diese Revolutionen waren weder plötzlich noch spontan und schon überhaupt nicht durch Freiheitskämpfer hervorgerufen.
Sie waren vom Westen geplant und ausgeführt um die Balance im mittleren Osten zu kippen, ein sehr wichtiger Teil davon war dabei das kaltblütige ermorden von Muammar Gaddafi in Libyen.
Viele welches dieses ganze perfide Spiel des Westens langsam durchschauen, glauben Russland und China wären ein Gegengewicht, welches den Zielen der Hochfinanz irgendwie entgegenwirkt, diese etwas besser informierten nennen die Anderen gerne auch´´ Schafe´´.
Dass diese Staaten in irgendeiner Weise, der Versklavung der Massen durch die neue Weltordnung Einhalt gebieten können und auch werden ist die Hoffnung vieler.
Da die Elite aber schon immer darauf spezialisiert war falsche Paradigmen zu setzen und daraus Konflikte entstehen zu lassen, ist dem leider nicht so.
Nichts hiervon ist zufällig, jeder der mit der wahren Geschichte vertraut ist, weiß nunmehr dass die Hochfinanz nicht erst seit gestern an der Macht ist.
Leider können sich oft auch oft die scharfsinnigsten Beobachter nicht vorstellen wie tief bereits die Kontrolle fortgeschritten ist
Die Spannungen im Ost /West sind ein genau ausgeklügeltes Theater.
Die Unstimmigkeiten zwischen dem Westen und dem Osten, zwischen den USA / Europa auf einer Seite und Russland / China auf der andern Seite, mögen oberflächlich gesehen und in bestimmen Bereichen wahr erscheinen.
Diese Machtblöcke mögen sich kulturell und auch wirtschaftlich feindlich darstellend gegenüberstehen, aber in den Dingen auf die es ankommt, sind die gleichen Kräfte am Werk.

Die Weltgeschichte ist seit fast einhundert Jahren vergleichbar mit einem Menschen der zwar zwei Arme und zwei Hände hat, aber nur einen Willen und dieser Wille ist eben die Hochfinanz und die Körperteile sind der Westen und der Osten.

2)Kommunismus und Kapitalismus oder
die Sowjetunion war eine Kreation der USA Banker von Beginn an.
Viele Beobachter und Anhänger der Freiheitsbewegung wissen zwar dass die Zentral-Banken und deren Geschäftsbanken die westliche Welt, also Europa und die USA im Würgegriff haben, wollen sich aber nicht eingestehen dass es mit Russland und China dasselbe sein könnte.
Aber schon die Geburt des kommunistischen Russlands wurde von westlichen Banken finanziert und durch ihr ganzes Bestehen, also während des sogenannten kalten Krieges wurde die Sowjetunion durch die amerikanische Regierung selbst mit amerikanischen Waffen und Knowhow versorgt.

Die Geburt des kommunistischen Russlands
Alexander Solschenizyn macht folgende Angaben zu den Opferzahlen der russischen Revolution:
„Die Zahl der Häftlinge, die im Laufe von 35 Jahren (bis 1953) den Archipel passierten oder dort starben, beträgt schätzungsweise vierzig bis fünfzig Millionen
Dass die russische Revolution von den Banken aus den USA finanziert wurde ist nachlesbar und auch bekannt, dass aber über den gesamten Zeitraum die Sowjetunion von den USA am Leben gehalten wurde, ist für viele neu.
Allerdings ist es auch kein Geheimnis. Professor Antony Sutton hat in seinem Buch –National Suicide — schon beschrieben ´´Dass die Hilfe der USA für Moskau so kolossal und unverzichtbar war, dass ohne diese der russische Despotismus schnell komplett zusammengebrochen wäre´´
Diese Fakten werden natürlich nicht an den Universitäten gelehrt, da die Elite nur mit ihrer falschen Geschichtsschreibung ihre Dominanz sicher sein kann.
Wie auch immer, einige Auszüge über die Geldströme in sie Sowjetunion werden etwas Licht in diese Dinge bringen können.
Nach der Revolution
Investment von Rockefellers Standard Oil of New Jersey
After the Bolshevik Revolution, Standard Oil of New Jersey bought 50 per cent of the Nobel’s huge Caucasus oil fields even though the property had theoretically been nationalized.
(O’Connor, Harvey, »The Empire Of Oil«, Monthly Review Press, New York, 1955, p.270.)
Übersetzung:
Nach der Bolschewistischen Revolution kaufte Standard Öl von New Jersey 50 Prozent von Nobel´s riesigen Ölfeldern im Kaukasus, obwohl dieses Land theoretisch nationalisiert war.
(O’Connor, Harvey, »The Empire Of Oil«, Monthly Review Press, New York, 1955, p.270.)
1927 — Investment von Rockefellers Standard Oil of New York
In 1927, Standard Oil of New York built a refinery in Russia, thereby helping the Bolsheviks put their economy back on its feet. Professor Sutton states: »This was the first United States investment in Russia since the Revolution.« (Ibid, Vol.1, p.38)
Übersetzung:
In 1927 baute Standard Öl von New York eine Raffinerie in Russland,
und half damit den Bolschewisten ihre Wirtschaft wieder auf die Beine zu bringen.
Professor Sutton behauptet : »Das war das erste Investment der United States seit der Revolution.« (Ibid, Vol.1, p.38)
Quelle:
Professor Antony Sutton –National Suicide
–1933– Untersuchung des US Senats
USA Congressional Record, June 15, 1933.
´´Open up the books of Amtorg, the trading organization of the Soviet government in New York, and of Gostorg, the general office of the Soviet Trade Organization, and of the State Bank of the Union of Soviet Socialist Republics and you will be staggered to see how much American money has been taken from the United States’ Treasury for the benefit of Russia.
Find out what business has been transacted for the State Bank of Soviet Russia by its correspondent, the Chase Bank of New York«.
(Congressional Record, June 15, 1933.)
Übersetzung:
´´Öffne die Bücher von Amtorg, der Handels — Organisation der Sowjetregierung in New York, und von Gostorg, des Generalbüros der Sowjet Handelsorganisation und der Staatsbank der Union
der Sowjet Sozial Republik und sie werden verblüfft sein wie viel amerikanisches Geld von amerikanischen Schatzminister herausgenommen wurde zum Nutzen von Russland.
Finde heraus welche Geschäfte getätigt wurden für die sowjetrussische Staatsbank von ihrem Korrespondent, der Chase Bank von New York´´
Quelle:
(Congressional Record, June 15, 1933.)
1966 — Während des Vietnamkrieges als die USA im Geheimen die eignenden Feinde mit Kriegsmaterial versorgte.
The New York Times reported on October 13, 1966:
»The United States put into effect today one of President Johnson’s proposals for stimulating East-West trade by removing restrictions on the export of more than four hundred commodities to the Soviet Union and Eastern Europe…
Übersetzung:
Wie die New York Times am Oktober13 ‚1966 verlauten lies:
´´ Die Vereinigten Staaten werden ab heute Präsident Johnson’s Vorschlag verwirklichen welcher durch das Aussetzen der Export-Restriktionen für hunderte Verbrauchsgüter für die Sowjetunion und Osteuropa, den Handel von Westen und Osten stimulieren wird.
Der Trick war , alles konnte als praktisch ´´ als nicht strategisch eingestuft´´ werden, da Maschinengewehre aber so eingestuft sind, wurden einfach die Maschinen um eben diese Waffen herzustellen, als nicht strategisch eingestuft.
Während fast 50000 Amerikaner im Vietnamkrieg gestorben sind bekam der Vietkong und Nord Vietnam von Sowjetrussland 85 Prozent des Kriegsmaterials. Die Banker haben also beide Seiten des schrecklichen Krieges finanziert.
Quelle:
New York Times reported on October 13, 1966
Dass die Kommunisten von der amerikanischen Hochfinanz unterstützt und militärisch ausgerüstet worden sind, um in einem Krieg an beiden Seiten zu verdienen, beschrieb Gary Allen in seinem Buch »die Insider«.
Ein Ausschnitt:
Unter der Nixon-Regierung, die entgegen ihren »Wahlkampf-Versprechungen den Handel mit den Roten um das Zehnfache steigerte, bauten amerikanische Konzerne die größte Lastwagenfabrik der Welt für die Kommunisten.
Lastwagen sind notwendig für die Kriegsmaschinerie einer Nation und können für die Produktion von Panzern umgebaut werden, wie das während des Zweiten Weltkrieges gemacht wurde.
Zusätzlich errichteten die Rockefellers und Eatons ein 50 Millionen Dollar-Aluminium-Werk für die Roten. Aluminium wird zur Herstellung von Düsenjägern verwandt, wurde aber von der Johnson-Nixon-Doktrin als »nicht strategisch« bezeichnet. Noch unglaublicheres berichtet die Times:
»Im letzten Monat traf Tower International ein provisorisches Abkommen mit der sowjetischen Patent– und Lizenz-Organisation Licensintorg über die zukünftigen Transaktionen von Lizenzen und Patenten.
Bis heute — so Eaton — überließen die Russen das Kaufen und Verkaufen von Lizenzen und Patenten der Amtorg Tradmg Corperation, der offiziellen so­wjetischen Agentur in diesem Land zur Förderung des sowjetisch-amerikanischen Handels.«

Dies bedeutet, dass die Rockefellers und Eatons ein Monopol auf die Übertragung technologischer Errungenschaften auf den angeblichen Feind der Kapitalisten, die Sowjetunion, haben. […]

Anstatt mit den offiziellen Agenturen der Sowjetregierung stehen nun die amerikanischen Unternehmen mit den Rockefellers in Geschäftsverbindung.

Viele der 50 000 amerikanischen Vietnam-Opfer wurden durch Waffen getötet, die die Rockefellers direkt oder indirekt an unsere erklärten Feinde lieferten. Läge eine formelle Kriegserklärung vor, wären die Rockefellers offiziell des Verrates schuldig.

Da die Rockefellers Patente für die Kommunisten ankaufen und so den Sowjets die Massenproduktion amerikanischer Entwicklungen ermöglichen, sind sie mitverantwortlich für den Aufbau der sowjetischen Militärmaschinerie. Diese technologische Entwicklungshilfe ist von größerer Bedeutung, als der unmittelbare Verkauf von Waffen.

Ein Verfahren, für dessen Entwicklung ein amerikanisches Unternehmen vielleicht ein Jahrzehnt benötigt, wird den Kommunisten gebrauchsfertig vermittelt. Nur Mr. Rockefeller und die Insider sehen offenbar einen Sinn darin, 75 Milliarden Dollar jährlich für die Landesverteidigung auszugeben und auf der anderen Seite vorsätzlich das Kriegspotential eines erklärten Feindes zu verstärken.

Seitdem die Rockefellers sich vertraglich verpflichtet haben, Patente für die Sowjets zu arrangieren, sind sie definitiv kommunistische Agenten. Wäre es nicht richtiger, die Kommunisten als Rockefeller-Agenten zu definieren?

Bezeichnend dafür war ein befremdendes Ereignis im Oktober 1964. David Rockefeller, Präsident der Chase Manhattan Bank und Vorsitzender des CFR, verbrachte seinen Urlaub in der Sowjetunion.
Ein seltsames Ferienziel für den größten »Imperialisten« der Welt, zumal in der kommunistischen Propaganda viel davon die Rede ist, Leute wie Rockefeller zu enteignen und ihren Besitz unter das Volk zu verteilen
Quelle: Gary Allen in seinem Buch »die Insider«.

Nach dem Kollaps der Sowjetunion
Schon bei der Geburt des neuen Russlands, wie auch im Jahre 2011 war schon Michail Gorbatschow ein Befürworter der neuen Weltordnung,
Laut Informationen die 1999 öffentlich gemacht wurden gingen die ersten 22 Milliarden des IWF direkt in die Taschen der russischen Elite und deren Politiker.
In die Infrastruktur wurde nichts investiert, aber die erste Antwort des IWF war, man hätte schließlich keine Übersicht über die Verwendungszwecke des Geldes.
Der früherer Präsident der Russischen –Zentral — Bank Sergey Dubinin sagte jedoch´´ dass der IWF sehr genau wisse wo das Geld sich befinde´´. Angeblich wurden große Beträge niemals nach Russland transferiert, sondern kamen direkt auf Auslandskonten russischer Funktionäre und Politiker.
Der IWF der eigentlich daran interessiert sein musste zu wissen wo das Geld hinging, verweigerte sämtliche Untersuchungen, weil das Geld verwendet wurde um die Elite zu kaufen und für die Pläne der NWO nützlich zu machen.

3 ) Der Ukraine– Konflikt
Die Oberfläche der Dinge sagt jedenfalls überhaupt nichts aus, denn diese ist nur da um abzulenken und derjenige der daran hängenbleibt wird den Inhalt der Dinge nicht verstehen.
Diese Tatsache ist nirgendwo besser zu sehen als in den wachsenden Spannungen zwischen West und Ost in der Ukraine –Krise
Wir wissen nun, beide Seiten in diesem Konflikt, Russland und die Ukraine werden in finanziellen Dingen von den gleichen Organisationen aggressiv und geplant vorangetrieben.
Beide Seiten werden von der Weltbank und dem IWF und hauptsächlich von der Bank des internationalen Zahlungsausgleichs ( BIS ) in wirtschaftlichen Dingen gesteuert. Der Berater für Privatisierung und Investment in Russland ist niemand anders als ´´Goldman Sachs.´´
Goldman Sachs hat der Ukraine ihre Beratungsarbeit seit 2011 sogar gratis zu Verfügung gestellt. Natürlich ist Goldman Sachs für seine ´´Uneigennützigkeit´´ geradezu berühmt. In Wirklichkeit allerdings hat die Bankelite beide Seiten des Konfliktes fest im Griff.
Um auf das Thema zurückzukommen, Putin pflegt kontinuierlich schon seit seiner Machtübernahme seine Verbindungen zum IWF. In 2009 sprach sich Putin sogar für eine Super-Reserve-Währung unter der Kontrolle des IWF aus.
Der IWF ist das vorherrschende und wichtigste Werkzeug der neuen Weltordnung.

Fragen sie sich selbst, warum will Putin ein offensichtlicher Gegner der USA, den IWF einbinden?

Weil der IMF nämlich keine amerikanisch gesteuerte Institution ist sondern von den international Hochfinanz gesteuert wird.

Putin und Henry Kissinger ( Mister ´´neue Weltordnung persönlich´´)
I recently had a talk with Henry Kissinger. I meet with him regularly. I fully share this consummate professional’s thesis that close and trusting interactions between Moscow and Washington are particularly important in periods of international turbulence.”
Putin in ‘Russia and the Changing World‘ 2012.
Übersetzung:
´´ Kürzlich hatte ich ein Gespräch mit Henry Kissinger. Ich treffe mich mit ihm oft. Ich teile ganz diese unübertrefflich professionelle These dass nahe und vertrauliche Interaktionen zwischen Moskau und Washington speziell in turbulenten Zeiten extrem wichtig sind. ´´
Putin in ‘Russia and the Changing World 2012
Quelle:
Russia and the Changing World‘ 2012
Putins Beziehung zu Kissinger ist so außerordentlich dass das russische Außenministerium Kissinger den ´´Ehrendoktor für Diplomatie´´ gab und ihn zudem auf den Chefposten einer gegenseitigen Arbeitsgruppe über Auslandsangelegenheiten, zusammen mit dem ehemaligen KGB Chef und Globalisierungs-Verfechter Gen. Yevgeny Primakov berief.
Die Russische Zentralbank ist unter der Kontrolle der Familie Rothschild, welche die Verbreitung der Geschäftsbanken nach dem Kollaps der Sowjetunion vorantrieb.
Auf der anderen Seite kann man aber auch erkennen, dass Putin den Kulturkollaps in seinem Land weitgehend gestoppt, das Christentum befürwortete und Alexander Solzhenitsyns Bücher als Pflichtlektüre in den Lehrstoff der russischen Schulen eingebunden hat.

Ohne sich näher damit auseinander zu setzten zu wollen, kann wohl jeder den gewollten Niedergang des Westens, in kultureller und spiritueller Hinsicht erkennen, welchem Putin sich entschieden gegenübergestellt hat.
Wenn deshalb aber auch in vielen Punkten Russland ein erwünschter Gegenpart des dekadenten Westens ist, muss man sich doch auch folgende Fragen stellen:

1) Wurde der Öl – Boom weltweit nach dem gigantischen Kollaps kreiert, damit Russlands Einnahmen steigen konnten, und eben dadurch die Rückkehr der Militärmacht Russland ermöglichten?
2) Viele Betrachter glauben auch dass Putin die Oligarchie in Russland abgeschafft hat, warum hat er dann lediglich Berezhovsky und Khodorovsky verbannt.
3) Warum hat er nicht ein zinsfreies Banken– und Staatsfinanzierungssystem eingeführt in Russland?
4) Wo gehen alle Einnahmen der Energieverkäufe hin wenn nicht zu den Oligarchen und zu der Waffenlobby?
5) Warum deckt er, mit seinen ganzen staatlichen Möglichkeiten die Banker und ihr System nicht auf?
6) Warum macht er der Welt vor es ist ein Konflikt der Nationen und nicht ein Problem des Geldsystems?
7) Russland hat sich immer weitere Milliarden von den Banken des Westen geliehen, Russland hat also folglich nicht das kleinste Problem mit den Betrügern. Niemand schien das sonderlich zu stören?
Stattdessen haben sich ´´Staatsoberhäupter´´ der Welt inklusiv Putin sowie internationale Banker und repräsentative IWF Häupter immer wieder öffentlich für die Übernahme der Weltwirtschaft durch ein Währungssystems von SDRs (Special Drawing –Rights-) eingesetzt.
Die Weltregierung ist das Ziel und die Mittel sind die vorbereiteten Konflikte. Das amerikanische Imperium und Europa als solches stehen diesem noch im Weg. Die Eurokrise und die Hinrichtung des Dollar — Imperiums sind offensichtlich im vollen Gange, jeder kann das sehen.
Die Wahrheit ist, ´´die Hochfinanz braucht ein starkes Russland´´ und Putin hat Rückendeckung durch China, was die Frage zulässt ob China denn auch zur neuen Weltordnung gehört?
4 ) China und die New World Order
Wir im Westen haben schon immer große Schwierigkeiten gehabt diesen weit entfernten, kulturell ganz andersartigen Teil der Welt zu verstehen. Eine große Hilfe können da auch Bücher sein die China vor der ganzen Entwicklung im 20. Jahrhundert beleuchten.
Vor Mao Zedong:
Ein hervorragendes Buch ist: ´´THE PROBLEM OF CHINA ´´von BERTRAND RUSSELL
aus dem Jahre 1922.
Dieses ist ein Auszug aus dem Buch
:
´´That is to say, American financiers and politicians were at one and the same time the heroes and villains of the piece; having co-operated in the creation of a dangerous situation, they came forward handsomely in the hour of trial with an offer to save China from themselves as it were, if the Chinese Government would only enter into relations with the consortium, and thus prepare the way for the eventual establishment of an American financial protectorate.´´
´´If this plan is put through, it will make the bankers of the consortium the virtual owners of China; and among these bankers, those of the United States are the only ones who are prepared to take full advantage of the situation. ´´
THE PROBLEM OF CHINA BY BERTRAND RUSSELL June 21, 1922.
Übersetzung:
Das heißt, amerikanische Finanziers und Politiker waren gleichzeitig die Helden und Schurken dieses Stücks; zuerst haben sie schön zusammengearbeitet in der Schaffung der Gefahrensituation, um dann, wenn es ernst wurde, anzubieten um China vor sich selbst zu retten, sollte die chinesische Regierung eine Beziehung mit dem Konsortium eingehen, was dann den Weg vorbereiten wird für die spätere Errichtung eines amerikanischen Finanz –Protektorats.

Wenn dieser Plan durchgeht, werden die Banker des Konsortiums zu den virtuellen Besitzern von China und unter diesen Bankern, werden die der Vereinigten Staaten die Einzigen sein die vorbereitet sind, den vollen Nutzen aus dieser Situation zu ziehen.

Quelle: Quelle: THE PROBLEM OF CHINA BY BERTRAND RUSSELL June 21, 1922.

1949 Maos Revolution und Yale in China
In 1903, Yale Divinity School from the USA established a number of schools and hospitals throughout China that were collectively known as ‘Yale in China.’ It has since been shown that ‘Yale in China’ was an intelligence network whose purpose was to destroy the republican movement of Sun Yat-sen on behalf of the Anglo-American Establishment.
One of ‘Yale in China’s’ most important students was Mao Zedong.“
During World War II, ‘Yale in China’ was a primary instrument used by the U.S. Establishment and its Office of Strategic Services (OSS) to install the Maoists into power.‘Yale in China’ was run by OSS operative Reuben Holden, the husband of Bush’s cousin, and also a member of Skull and Bones.
With the exception during the Carter administration, every U.S. Ambassador to Beijing ‚since Kissinger’s deal with Mao Zedong was a member of the Skulls and Bones.
Übersetzung:
1903 etablierte die Yale Divinity School aus den USA eine Zahl von Schulen und Hospitälern in China welche kollektiv als ‘Yale in China.’ bekannt waren.
Seither hat sich gezeigt dass ‘Yale in China.’ ein Geheimdienstnetz war, welches zur Aufgabe hatte die republikanische Bewegung von Sun Yat-sen im Auftrag des amerikanischen Establishments zu zerstören.
Einer der wichtigsten Schüler von ‘Yale in China.’ war Mao Zedong.“
Während des zweiten Weltkrieges war ‘Yale in China.’ das Hauptinstrument des Office of Strategic Services (OSS) ( Vorläufer der CIA ) um die Maoisten an die Macht zu bekommen. ‘Yale in China.’ wurde von Reuben Holden, dem Ehemann von Bush’s Cousin, der auch ein Mitglied der Skull und Bones war, geleitet.
Mit Ausnahme der Carter Administration war jeder Botschafter seit dem Handel Kissinger’s mit Mao Zedong ein Mitglied der Skulls und Bones.

Quelle: ´´The Political Doctrines of Sun Yat-sen´´An Exposition of the Sun Min Chu Paul Myron Anthony Linebarger, Greenwood Press, Copyright 1937, The Johns Hopkins Press First Greenwood Reprinting 1973
Die chinesische Revolution und die kommunistische Partei Chinas
Wo die als „Befreiung“ deklarierten Kommunisten auftauchten, plünderten sie Dörfer und Städte, Millionen von Obdachlosen hinterlassend gingen Gehirnwäsche und Umerziehung einher.
Es geht um eine Tragödie, die sich zwischen 1958 –62 in China abspielte: dem Hungertod von 36 Mio Menschen — mehr als 450 mal so viel, wie beim Abwurf der Atombombe 1945 in Nagasaki ums Leben kamen.
Quelle:
´´The Tragedy of Liberation:´´ A History of the Chinese Revolution 1945–1957
Rockefeller und die neue Weltordnung:

Hier sein berühmtes Zitat als er 1973 China bereiste:

´´Whatever the price of the Chinese Revolution, it has obviously succeeded not only in producing more efficient and dedicated administration, but also in fostering high morale and community of purpose.
The social experiment in China under Chairman Mao’s leadership is one of the most important and successful in human history.

– David Rockefeller´´

Übersetzung:
´´Was immer der Preis war für die chinesische Revolution, offenbar hat diese Erfolg gehabt, und nicht nur dass sie eine effiziente und entschiedene Administration hervorbrachte, sondern auch in der Pflege einer höheren Moral und einer Zweckgemeinschaft.´´
´´ Das soziale Experiment in China unter der Führerschaft des Vorsitzenden Mao ist eines der wichtigsten und erfolgreichsten der Geschichte ´´
5 ) Die Banker haben ihren neuen Gastgeber gefunden.
Der bekannte Kommentar von David Rockefeller erinnert an den folgenden Textausschnitt aus dem Buch von George Orwell :´´Farm der Tiere.´´
»Zu viele Farmer hätten ohne die gebotene Prüfung der Verhältnisse vermutet, auf einer solchen Farm müsse eine zügellose und undisziplinierte Gesinnung herrschen.
Sie hätten sich um die möglichen Auswirkungen auf ihre eigenen Tiere, ja gar auf ihre menschlichen Angestellten gesorgt. Doch alle diese Bedenken seien jetzt zerstreut.
Heute hatten er und seine Freunde die Farm der Tiere besucht und jeden Zoll davon mit eigenen Augen inspiziert, und was hatte man gefunden?
Nicht nur die aller modernsten Methoden, sondern auch eine Zucht und Ordnung, an der sich alle Farmer allerorts ein Beispiel nehmen sollten. Er glaube mit Fug und Recht sagen zu dürfen, dass die niederen Tiere auf der Farm der Tiere mehr arbeiteten und weniger Futter bekamen als irgendwelche sonst in der Grafschaft.

Ihm und seinen Mitbesuchern waren heute wahrhaftig viele Dinge aufgegangen, die sie gedachten, sofort auf ihren eigenen Farmen einzuführen.»

Der Aufbau von China durch die Hochfinanz

Lassen wir hier noch einmal Professor Sutton zu Wort kommen:
1984 American Secret Establishment 1984
“By about the year 2000 Communist China will be a “superpower” built by American technology and skill.” — Antony C. Sutton, American Secret Establishment published 1984
Übersetzung
´´ Im Jahr 2000 wird das kommunistische China eine Supermacht sein aus amerikanischer Technologie und Fähigkeiten errichtet.´´
Quelle: — Antony C. Sutton, American Secret Establishment published 1984

Nun ein Schnellvorlauf zum Jahr 2014:

6 Juni 2014
Um dem wachsenden Einfluss Chinas Rechnung zu tragen, könnte das Hauptquartier des IWF eines Tages von Washington nach Peking verlegt werden.
Christine Lagarde, geschäftsführende Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF)
Wie auch immer, jeder der die Finanzströme die zur der russischen und zur chinesischen kommunistischen Revolution führten untersucht, kommt zwangläufig zu dem Schluss dass Kommunismus schon immer ein Projekt der westlichen Banker war.
Offensichtlich möchte China nun den Yuan mit Gold hinterlegen um den aufkeimenden Goldstandart der Elite zu unterstützen.
Zentral Bank Präsident, Zhao Xiaochuan ist ein Mitglied der führenden Zentral Banker und Akademiker der von Rockefeller gesponserten Gruppe der 30 Zentral — Banker, welche geschlossen für eine Weltwährung plädieren.
China ist ein loyales Mitglied dieser internationalen Regierungsorganisationen.
Wie wir nunmehr verstehen können, ist die Opposition gegen den Dollar und die US –Hegemonie keinesfalls Opposition gegen die Hochfinanz.
Mit gesundem Menschenverstand betrachtet kann man erkennen dass die Hochfinanz in den letzten Jahrzehnten einen Hauptteil der produktiven Basis des Westens von Europa und den USA nach China verfrachtet hat, sie hat den alten Wirt verlassen, also deindustrialisiert und China aufgebaut und industrialisiert.

Kann es da überhaupt noch einen kleinen Zweifel geben dass sich die Elite sehr sicher ist das ihre wichtigsten strategischen Bestandteile dort besser aufgehoben sind?

Zum Abschluss nochmal Herr Rockefeller:
David Rockefeller
»…conspiring with others around the world to build a more integrated global political and economic structure — one world, if you will. If that’s the charge, I stand guilty, and I am proud of it.«
Übersetzung
´´Sich zu verschwören mit anderen auf der Welt um ein mehr integriertes weltpolitisches System und eine Wirtschaftsstruktur zu bilden – Eine Welt, wenn sie wollen. Wenn das der Vorwurf ist, dann bin ich schuldig und ich bin stolz darauf.´´
—–David Rockefeller
Welt — Kommunismus ist das Ziel der Hochfinanz
Wie man nunmehr unschwer erkennen kann, der Hauptgewinn der Hochfinanz wird die neue ´´Weltwährung´´ sein und dadurch eine ´´zentralisierte Kontrolle der Wirtschaft´´.

Sie werden sich mit dem leisen dominieren der Wirtschaften nicht zufrieden geben, sie wollen das Ende der Selbstbestimmung der Völker und totale wirtschaftliche, kulturelle und politische Angleichung. Mit der Welt– Währung wird alles andere relativ leicht folgen

.

Ein guter Beitrag diesbezüglich ist der folgende:
Henry Lamb: spricht über die Agenda 21 der Elite. https://www.youtube.com/watch?v=O2I37RT3TCo
6 ) Kollaps des Dollarimperiums
Dafür muss der Dollar aber zuerst seinen Reservestatus verlieren und dieser wird zusammen mit dem Euro kollabieren.
Und hier scheiden sich die Geister, viele denken der Dollar ist das unbezwingbare Währungsprodukt oder die´´ NWO Währung´´, obwohl klar sein müsste dass die 200 Billionen an Komplettschulden der USA durch die Federal Reserve erst entstanden sind um den Dollar –Kollaps sicher zu stellen.
Die Hochfinanz ist zu keinem Staat oder Volk loyal, wen sie ausgenützt und als Brecheisen benützt haben, den spucken sie aus.
Die Zerstörung des Dollars und die Errichtung der neuen Welt –Bürokratie können allerdings nicht offen von den internationalen Finanziers ausgeführt werden
Diese Events werden mit der gigantischen Katastrophe zusammentreffen, das ist dann wo der falsche Ost – West Konflikt ins Spiel kommt.
Der Ruf der imperialistischen USA ist mittlerweile absichtlich so weit zerstört, das der Untergang dieses Imperiums nicht nur bei manchen glücklosen und malträtierten Völkern, (deren einziges Verbrechen war, dass sie ihre Kamele im Wege einer neuen Ölpipeline geparkt hatten), wenig Mitleid verursachen.
Wie vom Establishment die Weltmeinung gegen die USA gesteuert wurde ist nirgends besser sichtbar wie mit absichtlich von den Medien aufgebauten´´ Informanten´´ wie zum Beispiel:
Edward Snowden, ( welcher Dinge erzählt die sowieso schon jeder weiß ) was dann angeblich einen Keil zwischen die korrupten USA und die vermeintlichen ´´Verteidiger der Menschenrechte´´ treiben soll.
Zuerst einmal ist jeder verdächtig der von den Medien hofiert wird, denn die, welche wirklich gefährlich sind, werden dem Rufmord ( oder schlimmerem ) und nicht nur den aufgesetzten Drohungen amerikanischer Politiker, ausgesetzt.
Auch ist es nicht sehr glaubwürdig wenn Edward Snowden von nicht englisch sprechenden Gruppen mediengerecht mit professionell angefertigten Spruchbändern, in gutem englisch ´´spontan´´ empfangen wird.
Dies wäre vielleicht noch kein Grund misstrauisch zu werden, als er aber in einem Interview behauptet, die US Regierung hätte schon früher Informationen von den Anschlägen am 11 September gehabt, dann heißt das also, er ist der einzige ´´Whistleblower´´ weltweit, ´´der noch an die offizielle Version der US Regierung glaubt.´´ ?
Spätestens damit hat er auch seine Glaubwürdigkeit in den Dreckeimer getreten.
7 ) Die Aussichten:
Eine gute Lektüre wäre diesbezüglich das Buch von Alexander Solschenizyn ´´Der Archipel Gulag´´
Oder um es mit den Worten von G.W. ´´make no Mistake´´ Bush zu sagen :
Was auch immer passiert in der Ukraine oder im Nahen Osten zwischen Russland , China und dem Westen , es sind nur zwei Seiten ´´das elitäre Establishment´´ und ´´ WIR ´´ welche die volle Breitseite bekommen sollen.´´
Der Kollaps wird mit kriegerischen Handlungen einhergehen, und die internationale Gemeinschaft wird das den durchgedrehten machthungrigen Amerikanern ankreiden, welches letztlich zu einem ´´All Out War ´´ führen kann oder zumindest einem totalen Zusammenbruch der Volkswirtschaften. Die Bühne dafür jedenfalls ist, wie schon gesagt, vorbereitet.
Im Übrigen, es ist zweifelhaft dass die Elite danach beabsichtigt, die chinesischen Zustände auf ein westliches Niveau anheben zu wollen, die Idee ist eher die Umgekehrte, nämlich dass die arbeitsscheuen, verwöhnten, durch den Fernseher verdummten Massen sich auf chinesische Zustände werden einstellen müssen.
Wie auch immer, da die meisten dieser zuvor genannten, nicht einmal den gefälschten Teil der Geschichte kennt, ist von dieser Seite mit Sicherheit keine Hilfe zu erwarten.
Die Massen werden sich deshalb, wie schon immer, von den schon bereitstehenden Führern des neuen Kommunismus, in ihrer ´´unendlichen Weisheit´´ gegen die vermeindlichen Unterdrücker, auf die sie schon immer neidisch waren, wenden.
Wir wissen nun, Kommunismus ist nur die maskierte Regierung der Hochfinanz und nach jedem Krieg ist schließlich der Kommunismus in seiner Machtfülle explodiert. Kapitalismus war nur ein kurzes Zwischenspiel und nie der Endzweck der Hochfinanz, denn Kommunismus ist viel zentraler zu kontrollieren, soviel ist schon mal sicher.
Wir,als Menschheit als Ganzes können uns dann mal eher schon auf die schönen Lebenszustände des grausamen Dahinvegetierens von Stallvieh in einem kriminellen Geflügelkonzern vorbereiten.

Aber es ist auch nicht so dass hier keinen Warnungen ausgesprochen wurden:
Hier zum Beispiel von Yuri Alexandrovich Bezmenov (alias David Schuman; 1939 — 1993) ein Journalist für RIA Novosti und ehemaliger KGB-Agent der Sowjetunion, der nach Kanada überlief:
Quelle:
http://www.youtube.com/watch?v=uw178kV02_I&feature=kp

8 ) Die amerikanische Bevölkerung als Widerstand

Wie auch immer, bislang ist die amerikanische Bevölkerung noch immer bis auf die Zähne bewaffnet und das macht dem Establishment noch etwas Sorgen. Deshalb sollte man einmal einen genauen Blick auf die zukünftigen Wachmannschaften der über 600 FEMA / Gefangenencamps in den United States werfen.
Quelle
http://www.youtube.com/watch?v=s02s620udFA
Thursday, 04 July 2013 11:45
FEMA Signs “Exchange” Deal With Russian Government
Fema unterzeichnet ´´ Austauschgeschäft´´ mit der Russischen Regierung
The Russian Emergency Situations Ministry and the USA Federal Emergency Management Agency (FEMA) are going to exchange experts during joint rescue operations in major disasters.
Übersetzung
FEMA unterzeichnet ´´ Austauschgeschäft´´ mit der Russischen Regierung
Die Russian Emergency Situations Ministry und das USA Federal Emergency Management Agency (FEMA) werden Experten austauschen durch das zusammengefügte gemeinsame U.S.- Russische Rettungs — Operationen — Projekt für große Katastrophen.
Die Elite wird auf jeden Fall russische Hilfe brauchen, wenn sich Millionen Menschen plötzlich fragen werden wie es zu dem Kollaps kam, der so ganz ´´plötzlich´´ wie eine riesige Katastrophe über die Bevölkerung in den USA (und nicht nur dort ) hereinbrach.
Dann werden nämlich die 150 Millionen Waffenbesitzer in den USA, falls sie vorher noch nicht enteignet wurden, nicht sehr amüsiert sein und werden nach einem Schuldigen suchen.
Alles dies ist für die Amerikaner ja gar nicht zu glauben, sind sie doch (wenn es sein muss mit Gewalt) die Verfechter der Demokratie und der Menschenrechte weltweit
Da kann man zum Abschluss nur noch Arthur Schopenhauer zitieren.
Eine gefasste Hypothese gibt uns Luchsaugen für alles sie Bestätigende und macht uns blind für alles ihr Widersprechende
.
Matthias Lorch

Quelle und weiterlesen: http://www.chemtrail.de