Offener Brief (deutsch) an die Kandidaten der Europawahlen Mai 2014

WICHTIG: Meine dringende Bitte an alle Geoengineering/ Chemtrail– Gegner,
den folgenden PDF-Text an möglichst viele deutsche E.P.-Kanditaten mit
einigen persönlichen Worten und der Aufforderung, auf die fünf im Text
aufgeführten Fragen und evtl. noch auf weitere persönliche Fragen
schriftlich zu antworten!
Mailt, faxt oder besser noch schickt die ausgedruckte PDF brieflich und
mit Euren persönlichen Worten versehen schnellstens zu den E.P.- Kandidaten.
Und verbreitet diese Aufforderung wo Ihr nur könnt. Da die SKYGUARDS– Petition
vom Petitionsausschuß am 28.3.2014 angenommen wurde, muß nun möglichst großer und zahlreicher politischer Druck auf die künftigen Europäischen Parlamentarier her,um eine Äußerung von Ihnen zur Geoengineering– Problematik vor den Wahlen zu erhalten!
ALSO: AM BESTEN SOFORT AKTIV WERDEN! Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!

Quelle und weiterlesen: http://www.chemtrail.de

Umwandlung der Erde: Geoengineerung Megaplan beginnt jetzt

NewScientist– Umwelt 9.10.2013 von Michael Marshall

So werden wir die Katastrophe aufhalten. Um uns dabei zu helfen, dem gefährlichen Klimawandel aus dem Wege zu gehen, werden wir genötigt sein, die größte Industrie der Geschichte zu schaffen: Um die Treibhausgase in einem gigantischen Ausmaß aus der Luft zu entfernen. In der ersten Zeit können wir diese Zukunftsindustrie – welche als Geoengineering bekannt ist – grob skizzieren um festzustellen wie sie funktionieren würde.Der IPCC sieht das Geoengineering nun als ehrbar an. Der Grund ist einfach: Wenn unsere Treibhausgasemissionen nicht bald fallen, wird sich die Erde wahrscheinlich in diesem Jahrhundert um mehr als 2 Grad Celsius erwärmen. An diesem Punkt werden die Dinge unangenehm, denn die menschliche Gesellschaft könnte nicht mehr fähig sein, sich daran anzupassen. Doch die Emissionen steigen immer noch an, das Resultat ist, daß wir dringend Wege benötigen, um CO2 aus der Luft zu entfernen, das war das Thema der Oxford Konferenz über Negativ-Emissions-Technologien, welche im letzten Monat in Großbritannien stattfand.

Beim Zusammentreffen mit Wissenschaftlern welche diesem Treffen beiwohnten, haben wir die Effektivität und die Kosten der vielversprechendsten Methoden festgestellt. Diese beeinhalten Baumpflanzungen, zerkleinerte Felsen ins Meer zu verbringen und Millionen von chemischen „Schwämmen“ herzustellten, um CO2– Gas aus der Luft zu entfernen.

Allein solche CO2-Senken können nur einen Teil der Emissionen behandeln. Und so benötigen wir weitere.“ Wenn wir nicht einige von diesen Techniken benutzen, werden wir über 2 Grad Celsius Temperaturanstieg bekommen“, sagte Richard Lampitt vom Nationalen Ozeanografischen Zentrum in Southhampton des vereinigten Königreichs. „Ein Programm von zahlreichen Negativ-Emissions-Technologien können vielleicht gegen Mitte des Jahrhunderts einige wenige Milliarden Tonnen Kohlenstoff lagern und es sind 5–10 Millionen Tonnen vorstellbar, sagte John Shepard, auch am Nationalen Ozeanografischen Zentrum“.

Etwa gegen das Jahr 2100 mögen CO2-Senken gerade das Äquivalent der jährlichen Emissionen wieder einsammeln. Doch sind da auf der einen Seite große Kosten. Die biologischen Umsetzungen (Pflanzungen) werden große Landgebiete bedecken und Druck auf Bauernfarmen und die Tierwelt ausüben, während die Hochtechnologie– Projekte große Geldmengen verschlingen werden.

Es gibt noch andere Probleme. Es ist schwer zu verifizieren, ob Pflanzen und Ozeane CO2 absenken. Wir benötigen unterirdischen Platz um das Gas zu lagern. Und viele Techniken können Ökosysteme schädigen. Schlimmer noch, beim Entfernen von CO2 aus der Luft wird es zunehmend schwerer, mehr CO2 zu entfernen, und so werden die Methoden im Laufe der Zeit uneffizienter. Und Rechenmodelle zeigen außerdem, daß CO2– Entfernung auch Landpflanzungen in Mitleidenschaft zieht. „Diese wachsen langsamer und nehmen weniger CO2 auf“, sagt Andreas Oschlies vom Helmholtz-Institut für Meeresforschung in Kiel.

Das bedeutet , daß wir schnell beginnen müssen. Mit sofortiger Forschung um Sicherheitsabschätzungen zu machen und es innerhalb von 20 Jahren anzuwenden. Einige Methoden wie Baumpflanzungen können jetzt beginnen, andere mögen noch Dekaden entfernt liegen. Am wichtigsten von alldem ist es, daß CO2– Speicherung mit dramatischen Emissionskürzungen kombiniert werden. Wenn dies nicht geschieht, wird auch ein größeres Ozeankalkungsprogramm, welches ca. 2020 beginnt, nur geringe Effekte haben.

Es ist nicht billig. Als eine grobe Einschätzung wird es etliche Milliarden Dollars pro Jahr kosten, welches einigen wenigen Prozenten des globalen Bruttosozialproduktes entspricht. Und es macht nur dann einen ökonomischen Sinn mit einem ernsthaften Anreiz wie einem hohen Kohlenstoffpreis. Doch mit einer Kombination von CO2– Reduktion und Geoengineering könnten wir gerade noch das schlimmste des Klimawandels vermeiden. Die Grundlinie ist, daß CO2– Senkungen essentiell sind, aber wir müssen auch schnellstens die fossilen Brennstoffe abservieren.

Das ist es oder das Klimachaos.

Quelle und weiterlesen: http://www.chemtrail.de

Das Europäische Parlament akzeptiert die Skyguards Petition gegen die Luft-Sprühungen und gegen HAARP!

 (Info von Wayne Hall)

Am 25. März 2014 kam eine erfreuliche Überraschung aus Brüssel: Die Annahme der Petition gegen die Aerosol– Luft-Sprühungen und HAARP durch das Europäische Parlament, welche ca. ein Jahr zuvor durch die Skyguards– Gruppe im Anschluß an die zweitägige Konferenz gegen Geoengineering am 8. und 9.4.2013 im EU-Parlament stattgefunden hatte. ( s.Bericht von W.Altnickel davon)

Erste Berichte von der Skyguards-Geo-Engineering Konferenz im E.U.-Parlament

E.U. Parliament Skyguards Geo-Engineering Conference 2013 Video Playlist

Beyond Theories of Weather Modification – Civil Society against Geoengineering

Der Präsident des Petitions– Ausschusses, Erminia Mazzoni schrieb uns: „ Ich möchte Sie informieren, daß der Petitions– Ausschuß Ihre Petition berücksichtigt und entschieden hat, daß die Fragen, welche Sie aufwarfen zulässig sind entsprechend den Verfahrens– Regeln des Europäischen Parlaments und zwar insofern als der Grund der Angelegenheit in den Wirkungskreis der Aktivitäten der Europäischen Union fällt.

Der Ausschuß begann die Prüfung Ihrer Petition und entschied, die Europäische Kommission zu fragen eine einleitende Prüfung der verschiedenen Aspekte des Problems zu leiten. Der Ausschuß wird seine Prüfung Ihrer Petition fortsetzen, sobald er die nötigen Informationen erhalten hat.“

Ich denke, daß es zweckdienlich für Aktivisten, aktive Bürger und Wähler wäre, die Aufmerksamkeit der Kandidaten für die Wahl des Europäischen Parlaments auf den offenen Brief Open letter zu lenken, welchen die Skyguards– Gruppe geschrieben hatte und auch die Nationalen Parlamentarier und Wissenschaftler darauf aufmerksam zu machen!

(Die deutsche Übersetzung des offenen Briefes an die Parlamentarier erfolgt in den nächsten Tagen!)

Quelle und weiterlesen: http://www.chemtrail.de

Rede der Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg auf dem Belgrader Forum für eine Welt der Gleichen vom 21.-24.03.2014

 Liebe Freunde,

Vielen Dank für die Einladung der „Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg“ zum Belgrader Forum!

In diesen Tagen gedenken wir der Tausenden von Opfern von Serben, Albanern und Menschen anderer ethnischen Gruppen, die durch die NATO-Bombardements von Wohnhäusern, Schulen, Fabriken, Krankenhäuser, Bussen, bzw. Zügen, im Jahre 1999 in Jugoslawien ermordet wurden!

 Jugoslawien existiert nicht mehr als souveräner Staat und ist nunmehr in viele kleine Länder zersplittert. Serbien kann nicht mehr über seine eigenen Rohstoffe verfügen; sie liegen heute in der Hand von ausländischen Monopolgesellschaften

.Brigitte Queck Бригитте Квек

Das Gleiche hat die NATO mit Afghanistan, dem Irak, und Libyen gemacht und möchte dasselbe mit Syrien, dem Iran, der Ukraine, Venezuela und anderen Staaten tun.

 Die UNO hat sich im Wesentlichen in eine internationale Organisation gewandelt, die sich mehrheitlich dem Willen der USA unterwirft, welche über die schrecklichsten Waffen der Welt verfügt, z. B. die HAARP-Waffen, bzw. die Depleted Uranium– (URAN-)Waffen, die neuen atomaren Waffen der Neuzeit, welche in allen Kriegsgebieten der Welt eingesetzt werden.

Wir, Frauen und Männer aus vielen Ländern der Welt, haben uns heute versammelt, um einen Ausweg aus dieser komplizierten und schrecklichen Lage auf unserem Erdball zu finden.

Das EINZIGE LAND, DAS DER NATO WIDERSTEHEN KANN, IST RUSSLAND, WELCHES AN DER SPITZE ALLER STAATEN UND BEWEGUNGEN STEHT, DIE FÜR EINE MULTILATERALE WELT IN DER UNO UND IM UN-SICHERHEITSRAT KÄMPFEN!

Aus diesem Grunde haben wir uns vorbehaltlos hinter Russland zu stellen!

Wenn Russland nicht existieren würde, hätte die NATO bereits Syren und Iran okkupiert.

So waren die Russen in der Lage, Ende August 2013  zwei Raketen, welche von der NATO Militärbase in Spanien aus, die nach Syrien abgefeuert worden sind und einen NATO-Luftkrieg gegen Syrien einleiten sollten, abzufangen!

Kürzlich sahen wir alle erneut, zu welchen schrecklichen Verbrechen die US/NATO fähig ist, welche zusammen mit 5000 Söldnern aus aller Welt, einschließlich von israelischen Elitesoldaten, zusammen mit Neo-Nazis aus der Westukraine einen faschistischen Regimechange in Kiew bewerkstelligten. Dieses pro-westliche und pro-faschistische Regime in Kiew will das Land zum Spielball westlicher, hauptsächlich von US-Monopolen, machen (das GOLD DER UKRAINE WURDE JA SCHON IN DIE USA TRANSPORTIERT !!) und die Ukraine in die NATO eingliedern.

Letztendlich wollen die US/NATO die Ukraine kolonialisieren und einen Druck auf Russland ausüben, das eng mit der Ukraine verbunden ist.

Es wurde ein erbitterter ideologischer Kampf geführt um die Marinebase Russlands am Schwarzen Meer, durch die Russland mit den Staaten Afrikas verbunden ist, die mehrheitlich alle im Fokus der US/NATO stehen. Dieser Kampf wurde schließlich mit der Volksabstimmung auf der Krim, bei der mehr als 96 % der dortigen Bevölkerung für eine Angliederung an Russland stimmten, gegen die faschistoide Regierung in der Ukraine entschieden.

Wir alle wissen sehr genau, dass die USA 12 BILLIONEN EURO STAATSSCHULDEN HABEN, die nur durch den Raub von Rohstoffen anderer Länder beglichen werden können, also nur durch Kriege!

All dies zeigt, dass der Kampf Russlands gegen die US/NATO eng verbunden ist mit dem Kampf der Friedenskämpfer in aller Welt!

Vor einiger Zeit sagte das PENTAGON: „ ALLE LÄNDER, WELCHE IN EINER POSITION SIND, DIE USA AUF WIRTSCHAFTLICHEM GEBIET EINZUHOLEN ODER ZU ÜBERHOLEN, SIND UNSER FEIND!“

DIESE POLITIK DER USA ZIELT AUF EINEN KRIEG GEGEN EUROPA, um diesen großen Kontinent zu kolonialisieren, in dem im Vergleich zu den USA noch Rechte existieren, für welche die Arbeiterklasse dieser Länder mehr als Hunderte von Jahren einen harten Kampf geführt hat!

Wir alle sollten uns vereinen in unserem Kampf gegen die USA, mit dessen militärischem Instrument, der NATO, sie  andere Länder der Welt kolonialisieren will, einschließlich Europas!

Nur so können wir diesen Kampf gewinnen, liebe Freunde!

Danke Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg
Erscheinungsdatum des Originalartikels: 24/03/2014
Artikel in Tlaxcala veröffentlicht: http://www.tlaxcala-int.org/article.asp?reference=11933

Quelle und weiterlesen: http://www.chemtrail.de