Peter Zwegat und die Supernanny nach Griechenland!

Unser Vorschlag:   

bevor die Milliarden fließen schicken wir erstmal den Peter nach Griechenland. Wenn der es nicht schafft, dann schafft es sowieso keiner :mrgreen:  

Und für die vielen bösen, unbelehrbaren, bockigen Kinder auf den Straßen geht die Supernanny gleich mit.   

So hat die Pleite der Griechen auch für uns etwas gutes.  

Ihr könnt sie auch behalten oder verpfänden. Schätze nur, für die gibt es nichts.  

Junge auf Weinfass
Junge auf Weinfass

Ein kräftiges Ja-Mas nach Griechenland. Ihr werdet es brauchen.   

Wenn die mit euch fertig sind, verkauft ihr freiwillig den Olymp um die wieder los zu werden :mrgreen: .  

Lasst euch nicht zu sehr belehren ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

(Spamcheck Enabled)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.