Putin im ARD-Interview

Putin im ARD-Interview

Putin: Moskau hält weiter an seinen Forderungen an Kiew zur Föderalisierung des Landes fest.

Wie Präsident Wladimir Putin in einem ARD-Interview sagte, wird Moskau es nicht zulassen, dass Kiew einen militärischen Sieg im Donezbecken erringt, schreibt die „Nesawissimaja Gaseta“ am Dienstag.

Zugleich gab Putin zu verstehen, dass der Kreml weiterhin den Südosten des Landes für einen Teil der Ukraine hält und Kiew dazu aufruft, den Dialog mit der Region wiederaufzunehmen. Putin übte jedoch scharfe Kritik am Westen für seine Versuche, Russland dazu zu zwingen, für die Ukraine zu zahlen.

Das Gespräch mit dem deutschen Journalisten Hubert Seipel fand am vergangenen Donnerstag statt, kurz vor Putins Abflug zum G20-Gipfel im australischen Brisbane. Auszüge des Interviews zum G20-Gipfel wurden vom Kreml bereits in der vergangenen Woche veröffentlicht. In der Nacht auf Montag erschien auf der Kreml-Webseite das komplette Interview.
Putin sprach im Interview in ungewohnter Offenheit über die Präsenz der russischen Soldaten auf der Krim im März. „Unsere Streitkräfte, sagen wir es offen, haben die ukrainischen Streitkräfte blockiert, die auf der Krim stationiert waren. Aber nicht deswegen, um jemanden dazu zu zwingen, zu den Wahlen zu gehen – und das ist auch nicht möglich – sondern deshalb, um Blutvergießen zu vermeiden, um den Menschen die Möglichkeit zu geben, ihre eigene Meinung darüber zu äußern, wie sie ihre Zukunft und die Zukunft ihrer Kinder gestalten wollen“, sagte Putin.

Quelle: http://de.ria.ru/zeitungen/20141118/270026959.html

Der Beitrag Putin im ARD-Interview erschien zuerst auf Bewusst-Treff.org.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem senden des Kommentares erklären sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden

*

(Spamcheck Enabled)