Spiritualität – Das gestohlene Leben

Spiritualität - Das gestohlene Leben
Spiritualität – Das gestohlene Leben

Das der Mensch ein soziales Wesen ist wissen die meisten von ihnen sicher. Das der Mensch auch ein höchst spirituelles Wesen ist wissen die Wenigsten.

Spiritualität wird den Menschen „ausgetrieben“ indem man es mit Aberglauben, Geisteranbetung, Schamanentum und ähnlichen in Verbindung bringt und alle die verspottet die sich mit Spiritualität beschäftigen oder gar wert darauf legen spirituell zu sein, spirituell zu leben.

Spiritualität – Das gestohlene Leben! Warum ist das so?

Was ist ein spiritueller Mensch?

  • ein spiritueller Mensch ist sich selbst Bewusst. Das heißt, er weiß was wichtig ist im Leben, was er kann und was er will. Er wird sich von niemanden irgendwelche Pseudoziele (z. B. Häusle bauen, Weltreise, großes Auto, dickes Konto, etc.) einreden lassen für die er dann buckelt wie ein Gestörter!
  • ein spiritueller Mensch hat in sich selbst Vertrauen. Dieses sich selbst Vertrauen ist ein Punkt der schon vor Jahrhunderten durch Gottvertrauen ersetzt wurde. Vertraue Gott und nicht dir selber. Heute ist es das Medienvertrauen, dass das sich selbst Vertrauen (eine echte eigene Meinung) unterdrückt.
    Sich selbst Vertrauen heißt nichts anderes als auf „seinen Bauch hören“. Was wird uns eingehämmert? Hör auf deinen Verstand und unterschreibe den (Versicherungs)Vertrag. Und wenn dein Bauch noch so sehr schreit es nicht zu tun → ignoriere ihn, sei ein braves Schaf!
  • ein spiritueller Mensch hält inne und reflektiert, kontrolliert und überprüft sein handeln. Dazu muss man nur eine Frage stellen: Was haben sie heute gemacht und was haben ausschließlich sie davon. Nicht die Familie, nicht der Chef oder die Firma. Nein, Sie! Was hat der Tag ihnen gebracht. Viele müssen nun feststellen, dass das verdammt wenig ist, dass das bisher immer so war und auch so bleiben wird wenn sie nichts ändern.
  • ein spiritueller Mensch handelt aus innerer Überzeugung, nicht aus Zwang. Auch hier eine beispielhafte Frage: Gehen sie gern zu ihrer derzeitigen Arbeit? Nein? Warum tun sie es dann? Ein spiritueller Mensch tut auf Dauer nichts von dem er nicht innerlich überzeugt ist.

    Das verlorene Leben - Spiritualität
    Das verlorene Leben – Spiritualität

  • Ein spiritueller Mensch weiß was wirklich wichtig ist im Leben. Dazu gehören all die falschen Ziele, Propagandanachrichten und falschen Versprechungen die wir jeden Tag vorgesetzt bekommen definitiv nicht! Auch die heile Welt die uns ständig vorgespielt wird gehört nicht dazu.
    Wichtig sind solche „unmöglichen Dinge“ wie Liebe, Zuneigung, Vertrauen, Glück, Zufriedenheit, gegenseitige Wertschätzung und Achtung, Respekt auf Augenhöhe, Nachbarschaftshilfe, Freundschaft, gemeinsam (nicht Ellenbogen) Erfolgreich sein und Familienzusammenhalt. All diese einfachen und doch so wertvollen Dinge geben unseren Leben einen Sinn und machen das Leben lebenswert. Nicht finanzieller, materieller Besitz wie es uns jeden Tag vorgegaukelt wird!
  • Ein spiritueller Mensch schützt und achtet seinen Lebensraum. In einer spirituellen Gesellschaft wären z. B. Plastik-Produkte, die Jahrhunderte lang die Umwelt, Meere verseuchen, nie erlaubt worden. Die gesamte ölbasierende Industrie würde es in diesem Umfang wohl eher nicht geben.

Das verlorene Leben – Spiritualität

Mit einer Bevölkerung aus spirituellen Menschen wäre eine Gesellschaftsform wie die die wir gerade erleben müssen undenkbar!

Das ist auch der Grund warum Spiritualität, spirituelle Menschen nicht erwünscht sind! Spirituelle Menschen sind viel zu selbstbestimmt.

Ein Gedanke zu „Spiritualität – Das gestohlene Leben

  1. Spiritualität ist die Erfindung des Verstandes. Ich frage, was in der Welt hat nicht der Verstand=Ego=Intellekt=Ich-Bewusstsein erfunden?

    Jede Begeisterung, jedes Interesse für jedes Fach-oder Sachgebiet, das das Leben uns bietet, ist Verstandesbetont.

    Selbst der Herz-Denker, der Esoteriker, der Lichtarbeiter, der Religiöse sagt was er zu sagen hat aus seinem Verstand heraus.

    Und jeder der sein Ego ablehnt, redet jetzt plötzlich von Herz, von Gefühl, von Liebe, so als ob sie wüssten, was das bedeutet!

    Ego hat und besitzt unergründlich viele Möglichkeiten um sich erfolgreich zu tarnen. Jetzt tarnt es sich in Form von Spirituellem Bewusstsein, in Form von mehr Herz und weniger Verstandes-Anwendung, in Form von mehr Licht und weniger Dunkelheit…Das ist alles dasselbe!

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.