Tagesschau verwirrt: Wieso flüchten ukrainische Soldaten nach Russland?

ardSeit Monaten verbreiten die gleichgeschalteten deutschen Medien die Lüge vom Krieg Russlands gegen die Ukraine. Mal handelt es sich bei den Separatisten um Russen, mal werden sie von Russland unterstützt, mal lässt Russland den Transport von Waffen zu, mal liefert es aktiv selbst Waffen und im nächsten Lügenbericht wird gar behauptet, Russland würde vom eigenem Territorium mit schwerer Artillerie auf ukrainische Truppen schießen.

Da wundert es nicht, wenn die aus Dummköpfen und vorsätzlichen Lügnern bestehende tagesschau-Redaktion plötzlich verwirrt ist, wenn Hunderte ukrainische Soldaten, die von den Separatisten offenbar eingekesselt und von der Versorgung abgeschnitten wurden, kurzerhand nach Russland fliehen – direkt in die Hände des angeblichen Kriegsgegners also.

ukraine_soldaten_fliehen

Noch verwirrender muss es für die Lügner und Volksverhetzer sein, dass Russland diejenigen Soldaten, die zurück in die Ukraine wollten, kurzerhand zurückbringt – nicht ohne sie vorher ordentlich verpflegt zu haben – und dass Russland denjenigen, die vom Krieg die Schnauze voll haben, Asyl gewährt. (RIANOVOSTI)

Diese Geschichte ist für die deutsche Propagandamaschine derartig verwirrend, dass man sie in den Hauptnachrichten komplett totschweigt. Auch die transatlantischen Konzernmedien können sich die Geschichte angeblich nicht erklären oder verschweigen sie komplett. Vielleicht wartet man auch, bis das Ukraine Crisis Media Center sich hierzu eine Story ausgedacht hat, die man der westlichen Öffentlichkeit besser verkaufen kann, als die Wahrheit. Wir warten also auf die Schlagzeile: Putin entführt 438 ukrainische Soldaten!


Quelle und weiterlesen: http://www.propagandaschau.de

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.