Telepolis: Manche Zivilisten sind gleicher

telepolisRalf Streck vergleicht auf Telepolis die Bewertung und den Umgang mit den zivilen Opfer in der Ostukraine mit denen in Palästina durch die Politik und stellt die Doppelmoral der westlichen Regierungen bloß. Leser, Hörer und Zuschauer der gleichgeschalteten deutschen Medien wissen, dass die politische Agenda der Herrschaft von der hiesigen Propaganda nahtlos übernommen, gerechtfertigt und fortgeführt wird. Die Staats- und Konzernmedien dienen in allen Fragen der Aussen- und Sicherheitspolitik durchgängig der Hofberichterstattung, Kriegsvorbereitung und Kriegsrechtfertigung.

Zum Artikel auf Telepolis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit dem senden des Kommentares erklären sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden

*

(Spamcheck Enabled)