Zahnpasta aus Sondermüll

Offensichtlich wird uns seit Jahrzehnten industrieller Sondermüll als Zahnpasta verkauft!

Sondermüll Zahnpasta
Sondermüll Zahnpasta

Bei Fluor handelt es sich um einen nicht-metallischen, hoch giftigen Stoff. Es zählt zur Gruppe der Halogene und gilt als stark reaktionsfähig. In der Natur kommt es ausschließlich in gebundener Form als Fluorid vor, beispielsweise als Natrium- oder Kalziumfluorid. Verbindungen wie diese besitzen anorganische und metallische Eigenschaften, die sich im Gewebe des menschlichen Organismus ablagern. Bis zum Jahr 1945 wurde das biologisch nicht abbaubare Umweltgift Fluorid offiziell als Giftstoff eingestuft.

Als besonders skandalös könnte beurteilt werden, dass Fluor-Zusätze in Zahnpasten nicht aus dem natürlichen Mineral Fluorid bestehen, sondern aus den chemischen Abfallprodukten stammen, die bei der Verarbeitung von Aluminium, Stahl und Phosphaten anfallen. Es müsste eigentlich umweltgerecht entsorgt werden, landet aber stattdessen in der Industrie für Zahnpflegeprodukte. Insofern liegt der Rückschluss nahe, dass die Fluoridierung keine medizinische Errungenschaft ist, sondern ein rein wirtschaftliches, geschickt lanciertes Anliegen im Interesse mehrerer Zweige der Industrie.
Quelle: http://www.theintelligence.de/index.php/gesellschaft/86-kommentare/14232-zahnpasta-vergiftung-auf-raten.html

Zahnpasta ist Sondermüll

Statt diesen Sondermüll umweltgerecht zu entsorgen werden Füllstoffe, Geschmacksstoffe und schöne bunte Farbe dazu gemischt und es dann als Zahnpasta verkauft!

Seit kurzem werden wir ja mit einer neuen Zahnpastawerbung beglückt, die da behauptet „Zahnschmelz aufzuputzen“.

Eine Lüge! Da wird überhaupt nichts „aufgeputzt“! Nein diese Zahnpasta ist einfach nur fluoridfrei so das der Zahnschmelz nicht mehr permanent angegriffen wird und sich auf natürliche weise regenerieren kann.

Ich vermute, dass sich an diese dreiste Werbelüge wieder kein Abmahnhai herantraut!

Zahnpasta aus Sondermüll
Zahnpasta aus Sondermüll

Was Fluor auslösen kann

Nichtsdestotrotz sind Fluoride in der Tat wirksam – doch härten sie leider nicht die Zähne (sofern dies überhaupt als Vorteil gewertet werden kann), sondern lösen vor allem verschiedene Symptome aus (bzw. verschlimmern sie), gegen die Karies noch harmlos anmutet, Symptome, die denjenigen der heutigen Zivilisationskrankheiten haargenau gleichen: Allergien, Herz – und Kreislauferkrankungen, Arterienverkalkung, Bluthochdruck, Thrombosen, Schlaganfälle, Erkrankungen des Knochensystems wie Arthritis und Osteoporose, Erkrankungen der Leber und der Nieren, rheumatische Erscheinungen, Muskel-, Gelenk-, Bein- und Rückenschmerzen. Selbst Missbildungen bei ungeborenen Kindern können durch Fluoride ausgelöst werden. Die Erscheinungen sind conterganähnlich, mit Hasenscharte, Kropf und Gaumenspalten.

Quelle: http://www.fluoridfrei.de/fakten/kontra-fluor/

Sondermüll zu Zahnpasten

Es bestätigt wieder einmal, dass unser Vertrauen in das System und in die Ärzte sehr, sehr oft völlig fehl am Platz ist! Wir werden vorsätzlich mit Sondermüll vergiftet! Die Ärzte haben ein langes Studium hinter sich und sollten wissen was Fluoride anrichten! Ich vermute sie wissen es auch verdienen aber prächtig an den ausgelösten Krankheiten und kaputten Zähnen. Auch die Pharmaindustrie und die Hersteller verdienen prächtig.

Der Einzige der dabei drauf geht sind SIE!

Bayer gaukelt in seiner aktuellen Werbung vor, dass rissige, schuppige Hautflecken „normal“ sind. Ist das so oder sind das nur Vergiftungssymptome hervorgerufen durch Sondermüll Zahnpasten und Chemtrails?
Natürlich hat Bayer das richtige Mittelchen dagegen so wie Monsanto Aluminium resistente Pflanzen hat. Die verdienen sich dumm und dusselig in dem sie uns und die Natur vergiften.

Das ist Völkermord auf Raten und ein gigantisches Verbrechen an der Schöpfung!

Sie können etwas dagegen tun. Belesen sie sich über fluoridfreie Zahnpasta, MMS und Borax. Natürlich vom Mainstream und deren Trollen verteufelte, hochgiftige, gefährliche Mittel (MMS und Borax). Gefährlich sind sie, aber nur für die Verbrecher weil die Menschen sich sehr kostengünstig selber behandeln können und so die Vergiftungssymptome langsam wieder verschwinden könnten.

Ein Gedanke zu „Zahnpasta Sondermüll

  1. Pingback: Diagnose Krebs und jetzt? « Weltpolitik und Gartenzwerge

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.